Sarah Brandner wird 30: Was macht die ehemalige Spielerfrau heute?

Kommentare43

Von 2007 bis 2014 sind Sarah Brandner und Bastian Schweinsteiger ein Paar. Die Beziehung zum damaligen Nationalspieler macht das Model sogar international bekannt. Am 11. Dezember wird Sarah Brandner 30 Jahre alt. Doch was ist aus der einstigen Spielerfrau geworden? © spot on news

Bei der Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz wurde das junge Model einem breiten, sogar internationalen Publikum bekannt. Lukrative Modeljobs ließen nicht lange auf sich warten.
Unter anderem ließ sich Brandner für die "GQ" ablichten, machte Werbung für Axe und hatte 2010 sogar eine Fotostrecke in der "Sports Illustrated". 2011 wurde sie von der Zeitschrift "FHM" bei der Wahl der "Sexiest Women" auf Platz vier gewählt.
Auch ihre TV-Karriere nahm Fahrt auf. So stand sie 2012 und 2013 für die Neuauflage der NDR-Rateshow "Dalli Dalli" neben Kai Pflaume vor der Kamera und wurde Jury-Mitglied.
Ebenfalls flatterten einige Filmangebote ins Haus. So spielte Sarah eine kleine Rolle im Fernsehfilm "Bella Australia" und stand für Til Schweigers "Kokowääh 2" in einer Nebenrolle vor der Kamera.
2014 ging das Model auch unter die Designer. Für die Marke "Lili Radu" entwirft Sarah Brandner Handtaschen.
Auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ist Brandner stets an Schweinsteigers Seite und jubelt ihm und der Mannschaft beim Titelgewinn von der Tribüne aus zu.
Doch kurz nach der WM zerbricht die Beziehung. Brandner und Schweinsteiger trennen sich nach sieben Jahren. Kurze Zeit später wird er mit Ex-Tennisspielerin Ana Ivanovic gesichtet.
Sarah Brandner verliert kein böses Wort und konzentriert sich ganz auf ihre Karriere. Im Oktober 2014 feiert der Kurzfilm "Fuck" Premiere in München – Brandners erste Hauptrolle.
2015 verliebt sich dann auch das Model neu. Auf dem Oktoberfest in München funkt es zwischen ihr und Michael Beier. Drei Jahre lang hält die Beziehung zu dem Unternehmer, im Sommer 2018 ist Schluss. Ex-Freund Basti hat unterdessen geheiratet und wird im März zum ersten Mal Vater.
Brandner dagegen hat sich neben dem Modeln ein zweites Standbein aufgebaut und eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin gemacht. "Ich möchte mir was für die Zukunft aufbauen und für Ernährung und Kochen habe ich mich schon immer interessiert", erzählt sie in einem Interview. Jetzt soll noch eine weitere Ausbildung zur Yoga-Lehrerin folgen.
Generell hat sich Brandner größtenteils aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Im Jahr 2018 war sie nur auf wenigen öffentlichen Veranstaltungen zu sehen und ihr Instagram-Profil ist mit sechs Bildern in den vergangenen zwölf Monaten fast stillgelegt.