Stars

Sharon Osbourne: Von der Schulabbrecherin zur rockigen Powerfrau

Kommentare15

Sie ist Mutter von drei Kindern, Managerin, TV-Moderatorin und die Ehefrau von Rockstar Ozzy Osbourne: Sharon Osbourne. Das turbulente Leben einer britischen Powerfrau. © top.de

Am 9. Oktober 1952 wurde Sharon Rachel Levy in London (England) als Tochter des Musikmanagers Don Arden (geborener Harry Levy) und Ballettlehrerin Hope Shaw geboren. Sharon brach mit 15 Jahren die Schule ab und begann im Unternehmen ihres Vaters zu arbeiten.
1970 lernte Sharon im Alter von 18 Jahren Ozzy Osbourne kennen: Zu diesem Zeitpunkt war Sharons Vater Manager der Heavy-Metal-Band "Black Sabbath", in der Ozzy als Frontsänger auf der Bühne stand. 1979 feuerte Don Ozzy aus der Band und Sharon übernahm das Management des Sängers – im gleichen Jahr wurden beide ein Paar.
Am 4. Juli 1982 gaben sich Sharon und Ozzy im hawaiianischen Maui das Ja-Wort. Im September 1983 kam dann die erste gemeinsame Tochter Aimee zur Welt – 1984 und 1985 folgten schließlich Kelly und Sohn Jack (v.l.n.r.).
Jahrelang kämpfte Sharon mit der Alkohol- und Drogensucht ihres Mannes. Nach einer häuslichen Eskalation zwischen dem Ehepaar wurde Ozzy im Jahr 1989 verhaftet und begann anschließend eine dreimonatige Rehabilitation.
1999 nahm Osbourne rund 45kg ab, in dem sie sich ein Magenband operativ einsetzen ließ. Drei Jahre später wurde bei ihr Darmkrebs diagnostiziert, den sie inzwischen bekämpft hat. 2012 unterzog sie sich dann einer doppelten Mastektomie, da bei ihr eine hohe Gefahr für Brustkrebs bestand.
Von 2002 bis 2005 stand die gesamte Familie für die MTV-Reality-Serie "The Osbournes" vor der Kamera. Dank der Sendung wurden vor allem Kelly und Jack über Nacht zu internationalen Stars. Schwester Aimee scheute das öffentliche Leben und zeigte sich nur selten vor der MTV-Linse.
Im Oktober 2006 veröffentlichte die dreifache Mutter das Buch "Sharon Osbourne Extreme: My Autobiography". Darin berichtet Sharon über ihre "50 Leben in 50 Jahren", ihre chaotische Kindheit und über ihren Seelenverwandten Ozzy Osbourne – ihre große Liebe, die wie ein Fluch und Segen zugleich ist.
Weil Sharon es nicht schaffte, Ozzy für das US-amerikanische Musikfestival "Lollapalooza" einzubuchen, gründete sie das "Ozzfest" – eine jährlich stattfindende Musikfestival-Tour, bei der Metal- und Hard-Rock-Musiker auftreten.
Nummer 1 in 14 Ländern, über 1 Million verkaufte Platten: 2014 zelebrierten "Black Sabbath" und Sharon Osbourne den Erfolg der Band, der ohne den Einsatz der Managerin wohl so nie zustande gekommen wäre.
2004 bis 2007, 2013 und erneut seit 2016 gehört Sharon Osbourne zur Jury der britischen Casting-Show "The X Factor". Außerdem moderierte sie einige Monate ihre eigene Show "The Sharon Osbourne Show", sowie "Charm School: Rock of Love Girls". Und auch bei "America's Got Talent" saß sie bereits in der Jury.
Neue Themen
Top Themen