Das sind die spektakulärsten Promi-Hochzeiten

Kommentare16

Wenn es um's Heiraten geht backen die Stars keine kleinen Brötchen. Ob skurril, teuer oder knapp bekleidet: Diese Promi-Hochzeiten können sich sehen lassen. © spot on news

Mit ihrem viel diskutierten Hintern stahl Pippa Middleton ihrer Schwester Kate und Prinz William bei deren Hochzeit im Jahr 2011 fast die Show. Am 20. Mai 2017 war die 34-Jährige dann ganz offiziell der strahlende Mittelpunkt. In Englefield westlich von London in der St. Mark's Kirche gab sie ihrem Verlobten James Matthews das Jawort.
Am 24. Mai 2014 gaben sich Kim Kardashian und Kanye West das Jawort. Und weil die beiden Stars nicht unbedingt bekannt dafür sind, kleine Brötchen zu backen, ließen sie sich diesen besonderen Tag einiges kosten: 30 Millionen US-Dollar soll das Hochzeits-Paket gekostet haben.
Ganz anders ließen es Samuel Koch und seine Sarah Elena krachen! Die beiden feierten nicht etwa in einem Schloss oder einem großen Anwesen...
Das Paar zelebrierte die Trauung in einem eigens dafür aufgebauten Zirkuszelt. Per Helikopter ging es dann zur Party weiter.
Meghan Markle kam in einem Givenchy-Hochzeitskleid von Clare Waight Keller zur Trauung mit Prinz Harry auf Schloss Windsor. Das Besondere: Der Schleier war nicht nur fünf Meter lang, sondern auch mit Blumen aus allen 53 Commonwealth-Staaten bestickt. Markles Schleier wurde von Queen Marys Diamant-Bandeau-Tiara gehalten. Queen Elizabeth II. hatte das Schmuckstück der Braut für den großen Tag geliehen.
Die "Katze" ist kein Freund des Mottos "Weniger ist mehr". Da macht sie auch bei ihrer Hochzeit mit Lucas Cordalis keine Ausnahme.
Daniela und Lucas ließen sich auf ihrer Traumhochzeit von einem Fernseh-Team begleiten. Bereits bei den Vorbereitungen wurde von Kameras alles festgehalten. 200 Karten für die Trauung wurden sogar an Fans verkauft. Das Hochzeitskleid der Katze, das mit über 2.000 Swarovski-Kristallen besetzt ist, versteigerte sie für einen guten Zweck.
Bei Medien-Mogul Rupert Murdoch und Jagger-Ex Jerry Hall ging alles wie aus der Schnellschuss-Pistole. Nach nur fünf Monaten sagten beide "Ja". Für Hall war es die erste rechtsgültige Ehe, da sie Mick Jagger auf Bali in einer Hindu-Zeremonie geheiratet hatte, die später für nicht bindend erklärt wurde. Murdoch ist da schon weiter: Er war schon dreimal verheiratet.
Zugegeben, 250 Gäste ist für eine Star-Hochzeit nicht übermäßig viel. Zu den Geladenen bei der Trauung von Fußballstar Lionel Messi und Antonela Roccuzzo gehörten Sergio Busquets, Xavi, Carles Puyol, Samuel Eto'o und Neymar - alle inklusive Familie. Erzrivale Cristiano Ronaldo war nicht eingeladen. Dafür war allerhand Polizei anwesend. Die spanische Zeitung "El País" berichtete, dass mehr Polizisten anwesend waren als Gäste.
Natürlich dürfen auch Herzogin Kate und Prinz William hier nicht fehlen. Am 29. April 2011 war den Royals für ihren ganz speziellen Tag nichts zu teuer. Allein für die Sicherheitsmaßnahmen - ca. 5.000 Polizisten waren im Einsatz - wurden 25 Millionen Euro fällig. Die Kosten der eigentlichen Zeremonie wurden von der Königsfamilie übernommen.
Liz Taylor schafft es nicht mit einer einzelnen Hochzeit in unser Ranking: Die Film-Diva war stolze acht Mal verheiratet. Mit ihnen ging sie den Bund der Ehe ein: Hotel-Erbe Conrad Nicholson "Nicky" Hilton, Schauspieler Michael Wilding, Produzent Michael Todd, Sänger Eddie Fisher (o.), Hollywood-Star Richard Burton, Politiker John Warner, Bauarbeiter Larry Fortensky.
Deutlich weniger Ehen gab es bei Popstar Britney Spears. Doch ihre Blitz-Hochzeit mit ihrem langjährigen Freund Jason Alexander in Las Vegas hatte es in sich. Die Ehe hielt nur magere 55 Stunden, danach wurde sie annulliert.
"Baywatch"-Nixe Pamela Anderson heiratete Kid Rock im Juli 2006 - und reichte im November 2006 bereits wieder die Scheidung ein.