Dan Bilzerian (35) führt ein Leben, das seinesgleichen sucht. Auf Instagram protzt der US-Amerikaner mit Privatjets, Waffen und halbnackten Frauen. Millionen Fans sind von ihm begeistert - obwohl (oder weil) er der vielleicht größte Macho des Internets ist.

Wer auf Dan Bilzerians Instagram-Profil landet, der sieht vor allem eines: viel nackte Haut. Dazwischen schummeln sich in regelmäßigen Abständen Fotos von Jachten, schnellen Autos, dicken Geldbündeln und Waffen. Doch wer ist der muskelbepackte, bärtige Poker-Millionär, der stets inmitten einer Horde hübscher Frauen posiert?

Wakeboarding

A post shared by Dan Bilzerian (@danbilzerian) on

Dan wird mit goldenem Löffel im Mund geboren: Sein Vater, der in der Wirtschaft tätige Paul Bilzerian, soll einem Bericht des "Vice Magazin" zufolge in den 1980er-Jahren hunderte Millionen Dollar verdient haben, wenn auch nicht immer auf legale Weise.

1990 wanderte er zum ersten Mal ins Gefängnis und meldete 1991 Insolvenz an. Dennoch sollen Dan und seine Brüder noch heute von diversen Fonds profitieren, die ihr Vater rechtzeitig einrichtete.

This is some good fruit

A post shared by Dan Bilzerian (@danbilzerian) on

Vom Navy Seal zum Poker-Star

Dans Kindheit war geprägt von Höhen und Tiefen. "Ich war nicht gerade super cool in der High School", offenbarte er einst in einem Interview mit "dailydot.com". In der 7. Klasse sei er von zwei verschiedenen Schulen geflogen. Das achte Schuljahr verbrachte er auf einem Militärinternat.

Anschließend lebte er für ein Jahr mit Mormonen zusammen und kehrte aufs Internat zurück, das er allerdings kurz vor seinem Abschluss verlassen musste. Der Grund: Man hatte Waffen im Kofferraum seines Autos gefunden.

The Iron never lies, girls may come and go, but two hundred pounds is always two hundred pounds-HR

A post shared by Dan Bilzerian (@danbilzerian) on

Danach führte ihn sein Weg zu den Navy Seals. Zwei Tage vor Ende der 16-monatigen Ausbildung wurde er auch dort rausgeschmissen, weil er einen Offizier beleidigt hatte. Doch dann sollte der Wendepunkt kommen: Bilzerian schrieb sich an der Universität von South Florida ein, wo er das Pokerspielen für sich entdeckte.

Seine Geldnot im zweiten Studienjahr brachte den heute 35-Jährigen dazu, einige seiner Waffen zu verkaufen und um sein letztes Geld zu zocken. So machte er aus 750 US-Dollar mal eben 10.000 und flog nach Las Vegas, wo er den fünfstelligen Betrag in satte 187.000 US-Dollar verwandelte.

Not gonna lie, I got a lil lucky in life... Say what you want about me, I'm authentic, I'm as advertised

A post shared by Dan Bilzerian (@danbilzerian) on

Gefährlicher Lifestyle

Schnell etablierte sich Dan als erfolgreicher Pokerspieler, womit seine Geldsorgen passé waren. Doch der Playboy rutschte schnell in einen Strudel aus Party, Alkohol und Drogen. Ein viertägiger Snowboard-Trip im Jahr 2006, bei dem er offenbar Kokain und Ecstasy in rauen Mengen zu sich genommen hatte, forderte seinen Tribut: Der damals 25-Jährige erlitt zwei Herzinfarkte.

When people ask if I pay girls

A post shared by Dan Bilzerian (@danbilzerian) on

"Es war für mich ein Weckruf. Danach habe ich aufgehört, Drogen zu nehmen", so Bilzerian zur "Bild-Zeitung". Trotzdem scheint der Lebemann-Lifestyle für ihn eine Art Sucht zu sein. Wie sonst lässt es sich erklären, dass er 2011 erneut im Krankenhaus landete, weil er zwei Mal binnen drei Tagen zwischen Hawaii und Las Vegas pendelte, um an einem Pokertunier teilzunehmen und danach wegen einer Lungenembolie zusammenbrach?

I'm guessing this thing will end up in the ocean by the end of the day... 📷 @bp2269

A post shared by Dan Bilzerian (@danbilzerian) on

Gefeierter Internet-Star

Steve Honig, PR-Sprecher des reichen Playboys, bezeichnete Bilzerian in einem Interview einst als "Draufgänger" – und genau das scheint es zu sein, was die Massen an dem Playboy mit dem charakteristischen Bart so fasziniert.

Heading to @shaychicago after dinner with these classy ladies

A post shared by Dan Bilzerian (@danbilzerian) on

Seinen protzigen Lifestyle verfolgen rund 19 Millionen Instagram-User. Das britische "GQ-Magazin" versuchte das Erfolgsrezept des "King of Instagram" folgendermaßen zu beschreiben: "Sein Feed dokumentiert einen Lifestyle, so empörend und scheinbar frei von jeder Moral und finanziellen oder gesetzlichen Einschränkungen, dass es scheint, als lebe er einen Jason-Statham-Film – nur mit schnelleren Autos, enthemmteren Frauen und fortschrittlicheren Waffen."

Weitere Persönlichkeiten aus dem Netz stellen wir Ihnen in der Serie "Stars des Internets" vor.© spot on news

Teaserbild: © instagram.com/danbilzerian