Food-Blogger gibt es viele. Doch der kometenhafte Aufstieg von Ella Woodward, auch bekannt als "Deliciously Ella", ist einzigartig in der Branche.

Eine leidenschaftliche Köchin war sie nie. Und auch das Thema bewusste Ernährung spielte im Leben der Londonerin Ella Woodward (26) keine große Rolle. Doch das alles änderte sich schlagartig, als bei ihr im Alter von 19 Jahren eine seltene Stoffwechselkrankheit diagnostiziert wurde.

Hier finden Sie mehr Stars des Internets

Ella litt unter Herzrasen und Blutdruckproblemen sowie Kopfschmerzen, Magenproblemen und chronischer Müdigkeit. Sie nahm Medikamente, verbrachte ganze fünf Monate im Krankenhaus. Doch die Behandlung schlug nicht an, zusätzlich machte die Isolation von ihren Freunden ihr zu Schaffen.


Also beschloss Woodward, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, und begann, diverse Lifestyle- und Ernährungsratgeber zu lesen. Sie verbannte verarbeitete Lebensmittel von ihrem Speiseplan und entschied sich dazu, auf eine vegane, zucker- und glutenfreie Ernährung umzusteigen.

Ihre Rezepte und Erfahrungen teilte die älteste Tochter der millionenschweren Supermarkt-Erbin Camilla Sainsbury auf ihrem Blog "Deliciously Ella". In einem Beitrag erklärt sie:

"Ich habe damit begonnen, meine Essgewohnheiten und meine Küchenexperimente hier zu dokumentieren, um mich selbst herauszufordern und mehr zu lernen." Außerdem habe sie unbedingt ein Hobby gebraucht, um ihren mentalen Zustand zu verbessern.


Das Experiment gelingt, innerhalb kürzester Zeit erfreut sich ihr Blog und ihr gleichnamiger Instagram-Account immer größerer Beliebtheit. Doch wie gelang Ella der Schritt von der Bloggerin zur erfolgreichen Unternehmerin?

Zunächst verdiente die hübsche Britin ihr Geld mit Kochkursen und Supper Clubs, wie sie dem Wirtschaftsmagazin "Capital" kürzlich verriet. Die Einnahmen steckte sie in die Entwicklung ihrer eigenen App, die zum Launch im Februar 2014 wie eine Bombe einschlug und über Nacht auf Platz eins der iTunes-Charts kletterte. "In dem Moment habe ich zum ersten Mal realisiert, dass ich aus meiner Leidenschaft ein Geschäft machen könnte."


Was folgt, ist ihr erstes eigenes Kochbuch, das im Januar 2015 erschien und einen geschichtsträchtigen Rekord aufstellen sollte: Es wurde zum am schnellsten verkauften Debütkochbuch aller Zeiten.

Ausprobiert: Warum es keine gute Idee ist, radikal auf Zucker zu verzichten.


Mittlerweile ist "Deliciously Ella: Genial gesundes Essen für ein glückliches Leben" in 22 Sprachen erhältlich; Mills hat noch zwei weitere Kochbücher herausgebracht, die in Windeseile zum Kassenschlager wurden.

2015 läuft es für "Deliciously Ella" aber nicht nur beruflich rund, auch in privater Hinsicht wird es zu ihrem Glücksjahr. Im März machte ihr Vater sie mit dem Financier Matthew Mills bekannt, vier Monate später folgte prompt die Verlobung, wie die Bloggerin "Business Insider" verriet.


Das Paar, das im April 2017 auf der Karibikinsel Mustique heiratete, tüftelte zudem an einer gemeinsamen Geschäftsidee, "um den Diskurs und die Wahrnehmung über natürliches Essen zu verändern."

Also eröffneten die zwei ihr erstes eigenes Restaurant in London, das "MaE Deli". Auch das entwickelte sich, wie sollte es anders sein, zum großen Erfolg, sodass das Power-Paar noch zwei weitere Delis eröffnete und ein Cateringunternehmen gründete. Dabei habe "jeder Schritt den nächsten finanziert", so die Veganerin.


Der nächste Streich: Ellas Energy Balls, kleine Kugeln auf Mandeln, Datteln und Kakaopulver, sind DAS Lieblingsrezept ihrer Fans, woraufhin die Britin beschließt, die süße Leckerei in ihren Delis zu vertreiben.

Anschließend gelingt es ihr, das Produkt auch bei Starbucks zu vertreiben – und so landen ihre Energy Balls im Sortiment von über 380 Filialen.


Mittlerweile haben es die gesunden Snacks sogar in die Regale von zahlreichen britischen Supermärkten geschafft. Expansionspläne hat die 26-Jährige auch schon. Gegenüber "Ngin Food" sagte sie vor kurzem: "[Meine Produkte] wird es zu hundert Prozent bald in Deutschland geben. Das ist einer der ersten Märkte, in die wir gehen wollen".

Vor fünf Jahren noch Bloggerin, heute Leiterin eines Food-Imperiums: Das Leben von Ella Mills gleicht einem Social-Media-Märchen. Und das verfolgen nicht nur ihre 1,1 Millionen Instagram-Anhänger, sondern auch Millionen Fans rund um den Globus.

Lebensmittelunverträglichkeiten sind ein aktuelles Thema und für die Betroffenen zu Beginn vor allem unangenehm und belastend.


© spot on news

Teaserbild: © https://www.instagram.com/deliciouslyella/