Vom Country-Küken zur Pop-Königin: Die besten Bilder von Taylor Swift

Taylor Swift darf am 13. Dezember nicht nur ihren 30. Geburtstag feiern, sondern auch auf eine außergewöhnliche Karriere zurückblicken. Und die Künstlerin des Jahrzehnts hat ihren Zenit noch lange nicht überschritten. © spot on news

Seit ihrem Durchbruch 2006 hat sich Taylor Swift immer mehr vom Country-Mäuschen mit Gitarre, Lockenmähne und braven Kleidchen zur sexy Pop-Ikone gemausert.
Ihren ersten Preis - einen MTV Video Music Award - gewann sie 2009 in der Kategorie "Best Female Video" für "You Belong With Me". Es sollte längst nicht ihre letzte Auszeichnung gewesen sein.
In ihrer bisherigen Karriere regnete es förmlich Auszeichnungen für die hübsche Blondine aus Pennsylvania. 29 American Music Awards, 23 Billbroad Music Awards, zwölf Country Music Association Awards, acht Academy of Country Music Awards, einen Brit Award, sechs Guinness World Records und natürlich …
... zehn Grammys, wobei sie die ersten vier davon bereits im Jahr 2010 verliehen bekam. In ihren Songs verarbeitet Swift immer wieder ihre gescheiterten Beziehungen, von denen es in der Vergangenheit so einige gab: Joe Jonas, Taylor Lautner, Calvin Harris – um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Eine Preisverleihung dürfte Swift – und dem Rest der Welt – wohl besonders in Erinnerung geblieben sein: Als die Sängerin 2009 bei den MTV Video Music Awards den Preis in der Kategorie "Best Female Video" überreicht bekam, stürmte Kanye West auf die Bühne, um ihr mitten ins Gesicht zu sagen, dass nicht sie, sondern die ebenfalls nominierte Beyoncé den Preis verdient hätte. Autsch!
Swift macht jedoch nicht nur mit ihren Auszeichnungen von sich reden, auch ihre Looks sorgen immer wieder für Aufsehen. Ihre blonden Engelslocken, die sie noch zu Beginn ihrer Karriere trug, wichen schon bald …
... einem frechen Bob. Für die Musikerin war diese Veränderung im Jahr 2016 aber offenbar noch nicht genug. Kurze Zeit später erschien sie …
... mit einer noch kürzeren Version des trendigen Haarschnitts – und zwar in Platinblond. Dank des sexy Vamp-Looks bei der Met-Gala 2016 gehörte das süße Image von einst endgültig der Vergangenheit an.
Mit der Zeit kehrte Swift mehr zu ihrem ursprünglichen Look zurück – mit neuer, wesentlich poppigerer Musik. Gekonnt ließ sie Fans und Kritiker wissen: Ja, ich bin erwachsen geworden.
Auf der Bühne setzt die Musikerin immer mehr auf ihre weiblichen Reize, wie hier bei den MTV Video Music Awards 2019 in New Jersey. Dabei kommt es ihr jedoch nicht nur auf das Aussehen an.
Mit ihren Outfits setzt Swift auch gerne mal ein gesellschaftliches Statement, wie hier beim iHeartRadio Wango Tango im Juni 2019. Mit dem kunterbunten Look in Regenbogenfarben zollte sie der LGBTQ-Gemeinde ihren Tribut. Passend dazu: ihr Song "You Need To Calm Down", in dessen Musikvideo auch Katy Perry auftaucht.
Die wohl größte und wichtigste Ehre ihrer bisherigen Karriere wurde Swift bei der 47. Verleihung der American Music Awards 2019 zuteil. Im Rahmen der Musikveranstaltung wurde sie zur Künstlerin des Jahrzehnts gekürt.
Taylor Swift hat mit ihren 30 Jahren eigentlich schon alles erreicht, was sie sich als Künstlerin wohl je hätte erträumen können. Und dennoch scheint eines sicher: Am Ende ihrer Karriere ist die Künstlerin noch lange nicht.