Pluz-Size-Ikone Tess Holliday (31) zeigt mit nur einem einzigen Posting, wie sich das Schicksal manchmal zum Guten wenden kann.

Vor zehn Jahren sah das Leben von Plus-Size-Model Tess Holliday noch ganz anders aus. Damals war sie eine von Ängsten und Sorgen geplagte, junge Frau, die vom Vater ihres neugeborenen Sohnes im Stich gelassen wurde. Das war 2006. Was sollte die Zukunft da noch bringen?

Heute, zehn Jahre später, hat sich alles zum Guten gewendet. Sie ist zum zwei Mal Mutter eines entzückenden Sohnes geworden und gilt als eines der gefragtesten Plus-Size-Models der Welt.

Mit diesem Bilder-Zusammenschnitt, den Tess jetzt bei Instagram postete, möchte die Body-Ikone noch einmal Dankbarkeit ausdrücken und ihren Fans Mut machen.

Kein Job, kein Geld und viele Sorgen

Dazu schreibt sie: Zwischen diesen beiden Fotos liegen genau zehn Jahre. Und mir wurde klar, dass ich sie teilen muss. Das erste Bild zeigt eine ängstliche 21-jährige Frau aus Mississippi, die gerade wieder nach Hause gezogen und alleinerziehende Mutter geworden ist. Ich hatte keinen Job, kein Geld, nur den Traum, eines Tages Visagistin und Model zu werden. (...) Jetzt, zehn Jahre später, feiert mein ältester Sohn nächsten Monat seinen elften Geburtstag und sein kleiner Bruder ist heute sechs Monate alt.

Es ist nicht nur, dass ich heute für meine Familie da sein kann und das mache, was ich liebe – ich habe einen unterstützenden Partner und bin ein verdammtes Size 22 Model! (...) Hätte ich damals diesem Mädchen gesagt, dass sie eines Tages mein Leben haben wird ... zur Hölle, ich hätte ihr nicht geglaubt!

Damit ist eigentlich alles gesagt. Tess Hollidays Geschichte ist einfach ein wunderbares Beispiel dafür, dass man nicht aufgeben sollte. Das Leben steckt voller Überraschungen und Wendungen und die meisten davon sind einfach wunderbar. (zym)   © top.de

Bildergalerie starten

Von Beruf Model und Mama

Viele Models schaffen es, Beruf und Familie lächelnd zu verbinden.