Alle Jahre wieder laufen die Engel bei der "Victoria's Secret"-Show über den Laufsteg. Und alle Jahre wieder sind die Models nach Meinung der Öffentlichkeit viiiel zu dünn.

Jetzt hat das Portal Buzzfeed eine alternative Unterwäsche-Show ins Leben gerufen. Das Besondere: Statt Frauen mit Modelmaßen laufen große, kleine, dicke und normalproportionierte Frauen über den Laufsteg. Mit dabei: Plus-Size-Model Tess Holliday (31). Sie postete auf ihrem Facebook-Account ein Foto von der Show und gesteht, dass sie vorher ordentlich Lampenfieber hatte.

"Ich war nie die Art von Model, die für Modenschauen gebucht wurde, vor allem nicht für Dessous wegen meiner Kleidergröße und meinen Maßen, aber ich habe es verdammt noch mal geschafft. Mein Mann hat mich Backstage angefeuert und, auch wenn ich Angst hatte, war es verdammt noch mal befreiend."

Eine wichtige Botschaft

Im Videoclip sprechen die Teilnehmerinnen offen über ihre Motive, an der Show teilzunehmen, über ihre Komplexe und wie sie mit ihrer Figur hadern. Nicht alle sind so füllig wie Tess Holliday, die meisten haben eine "ganz normale Figur" und sind gerade deshalb meilenweit entfernt davon, "Victoria's Secret"-Engel zu sein. Trotzdem werfen sie sich so verführerisch in Pose wie Kendall Jenner und Co. und vermitteln die wichtige Botschaft, dass jeder Körper auf seine Weise schön ist. (jj)  © top.de

Tess Holliday in Unterwäsche: Vollschlanke Engel

Buzzfeed veranstaltete eine alternative VS-Show © YouTube