Til Schweiger hat mal wieder auf Facebook für Furore gesorgt. Die gute Nachricht: Dieses Mal nicht (nur) mit einem Wutausbruch: Er veröffentlichte einen freundlichen Beitrag.

Til Schweiger postet etwas auf Facebook – das kann nichts Gutes bedeuten, könnte man meinen. Denn der 53-Jährige liefert sich dort regelmäßig einen Schlagabtausch mit den Usern, die Hater-Kommentare auf seiner Seite hinterlassen. Sogar zu einem Gerichtsverfahren führten die Social-Media-Streitereien schon.

Zur Abwechslung zeigte er sich jetzt jedoch auch einmal von seiner geruhsamen Seite.

Positiver Beitrag auf Facebook

Er repostete den Beitrag eines Bundeswehrsoldaten, der sich dafür bedankte, dass Til Schweiger 2012 die in Afghanistan stationierten Soldaten unterstützte. "Danke für alles, was du für uns Soldaten getan hast", wendet er sich an den Schauspieler.

Den Grund für seinen Repost liefert Schweiger in einem Kommentar zu dem Foto: durch die ganzen Negativ-Schlagzeilen würden die positiven Kommentare, die eigentlich in der Überzahl seien, untergehen.

Appell an die User

Dazu wendet er sich mit einem Appell an "die, die den ganzen Tag vor Facebook sitzen und anstatt zu arbeiten, Hass verbreiten". Der TV-Star fordert sie auf: "Nehmt Euch ein Beispiel! Leistet einen Beitrag!" – so ganz ohne Seitenhieb kann er eben offensichtlich doch nicht.

Trotzdem: dass überhaupt ein freundlich motivierter Beitrag im Fokus von Schweigers Facebook-Profil steht, ist eine willkommene Abwechslung.

Denn nicht einmal eine Stunde zuvor hatte Schweiger wieder einmal auf Facebook gepöbelt. Schade! (uma)

Lesen Sie auch: Til Schweiger nach Streit mit Jan Ullrich: "Du bist nicht mehr mein Freund"


  © top.de