Georgina Fleur "geht es sehr schlecht". Auf Instagram rechnet sie tränenreich mit ihrem Verlobten Kubilay Özdemir ab, von dem sie sich getrennt hat.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Vor Kurzem waren sie noch gemeinsam in der RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" zu sehen, nun sind Georgina Fleur und ihr Verlobter Kubilay Özdemir offenbar kein Paar mehr.

In mehreren nächtlichen Storys auf Instagram erklärt sie, dass sie "tagelang geweint" habe und es ihr "richtig schlecht" gehe. Der Grund: das Verhalten von Kubilay, den sie "nie wiedersehen will". Sie fühle sich "verraten und verkauft".

Ihr nun wohl Ex-Partner hatte eine Story mit dem Bild einer anderen Frau gepostet, dazu schrieb er: "So happy again". Später schreibt er unter anderem in einem Statement, er habe Georgina nie betrogen oder ausgenutzt. "Ich habe Dich auf Händen getragen und alles für Dich getan."

Nach Trennung von Kubilay Özdemir: Keine Versöhnung in Sicht

Eine Versöhnung zwischen Georgina Fleur und Kubilay Özdemir scheint ausgeschlossen. Auch bei der "Sommerhaus"-Wiedersehensshow wolle sie nicht mit ihm zusammen auftreten. In der Sendung hatte "Kubi" für Schlagzeilen gesorgt, als er Ex-Bachelor Andrej Mangold anspuckte. Kurz darauf verließen Georgina und er das Haus.

Georgina Fleur, die 2012 durch die Datingshow "Der Bachelor" bekannt wurde und später auch im Dschungelcamp war, und Kubilay Özdemir sollen sich vor zwei Jahren kennen und lieben gelernt haben. Anfang 2019 haben sich die beiden verlobt © 1&1 Mail & Media/spot on news

Ausraster im Hotel: Georgina Fleur verursacht Polizeieinsatz in Thailand

Reality-Star Georgina Fleur lebt ihre Launen hemmungslos aus - so auch in einem Hotel in Thailand. Dort eskaliert eine Meinungsverschiedenheit mit ihrem Freund Kubilay Özdemir. Als Mobiliar und Champagnerflaschen in den Pool fliegen, ruft das Personal des Hotels die Polizei.