(dh/dpa) - TV-Star Margot Werner (74) ist tot. Sie soll aus dem Fenster eines Krankenhauses gestürzt sein; die genauen Umstände des Todes der Entertainerin sind aber noch unklar.

Die 74-Jährige sei in München bei einem "Unfall im häuslichen Bereich" ums Leben gekommen, teilte die Münchner Polizei am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur DPA mit. Die "Bild"-Zeitung berichtet in ihrer Mittwochausgabe, dass die Balletttänzerin und Chansonsängerin aus dem Fenster des Münchner Klinikums Bogenhausen gestürzt sei, in dem sie wegen einer Nervenschädigung an der Schulter behandelt wurde.

Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch wird in der "Bild"-Zeitung zitiert: "Ein Todesermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegt kein Anhaltspunkt für Fremdverschulden vor."

Werner wurde 1937 in Salzburg geboren und war vor allem in den 1970er-Jahren ein gefeierter Star auf den Bühnen im In- und Ausland sowie im Fernsehen. Unter anderem trat sie mit ihrem Tanzkollegen Heinz Bosl auf. Sie war mit Jochen Litt verheiratet. 1977 hatte sie einen ihrer größten Erfolge mit dem Song "So ein Mann".