Star-Friseur Udo Walz ist tot: Ein Rückblick auf das Leben des Scheren-Meisters

Er hat schon für Stars wie Marlene Dietrich und Julia Roberts gearbeitet. Jetzt ist der Star-Friseur Udo Walz tot. Ein Rückblick auf den berühmten Meister der Schere und seine steile Karriere. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Udo Walz wurde am 28. Juli 1944 in Waiblingen (Baden-Württemberg) geboren. Für seine Friseur-Lehre zog er anschließend nach Stuttgart.
Schon mit 18 Jahren reifte er zum Friseur, dem die Stars ihre Haarpracht anvertrauten – so etwa Romy Schneider oder Marlene Dietrich.
Auch so mancher Politiker besuchte den Salon von Udo Walz. So gehörten etwa Gerhard Schröder…
... und Bundeskanzlerin Angela Merkel zu seinen Kunden.
Im Laufe seiner Karriere machte er auch internationalen Stars wie Naomi Campbell, Julia Roberts, Heidi Klum (Foto) und Claudia Schiffer die Haare.
In Sachen Liebe fand Udo Walz bereits in den 1990er Jahren sein Glück. Am 26. Juli 2008 gaben sich er und Freund Carsten Thamm-Walz (re.) in Berlin-Charlottenburg das Jawort. Seither waren die beiden unzertrennlich.
Neben seinem Job als Star-Friseur war Walz auch immer wieder in TV-Sendungen zu Gast. 2010 hatte er einen kurzen Auftritt in der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".
Darüber hinaus war er in "Pastewka", "Notruf Hafenkante" sowie in der ARD-Vorabendquizshow "Paarduell" zu sehen.
Udo Walz hat zudem zwei eigene Bücher veröffentlicht: 2013 "HairAffair: Tipps & Tricks" und 2014 "Udo Walz, Coiffeur: Jede Frau ist schön".
Schon zuvor bereitete der Gesundheitszustand von Walz seinen Fans Sorge. Es hieß, dass er auf einen Rollstuhl angewiesen sei. Damals habe er gegenüber "Bild" noch beruhigt und gesagt: "Keine Sorge! Es ist alles in Ordnung. Ich hatte nur eine kleine OP am Fuß."
Sein Ehemann Carsten bestätigte der "Bild", dass Walz nach einem Diabetesschock vor zwei Wochen ins Koma gefallen sei. Am 20. November sei er "friedlich um 12 Uhr eingeschlafen". Er wurde 76 Jahre alt.