Pünktlich zur Weihnachtszeit zeigt Victoria's Secret in Paris wieder seine schönsten Dessous – und vor allem Models!

"Und den BH will ich auch noch!" - Model Grace Elizabeth ist in Paris sichtlich begeistert von der "Victoria's Secret"-Wäsche. Sie trägt eine Kombination aus der jugendlich-sportlichen Linie "Pink".
Ist es eine Party, ein Konzert oder eine Modeschau? Auf jeden Fall ist die jährliche „Victoria’s Secret“-Show ein Spektakel für Augen und Ohren. Findet wohl auch Sänger The Weeknd, der sich wohl große Mühe geben muss, die Finger von seiner Ex-Freundin Bella Hadid zu lassen.
Perfektion in Person: Bellas Schwester Gigi Hadid gehört derzeit zu den begehrtesten Models der Welt. Kein Wunder.
Übermenschliche Rücken-Accessoires – wie dieser bunte Traumfänger, den Devon Windsor tragen musste – waren diesmal schwer im Trend.
Auch Taylor Hill hat ihre eigene Fotowand dabei. Ob sie sich das jemals erhofft hätte, als sie mit 14 auf einer Pferderanch entdeckt wurde?
Während die Models auf den meisten Laufstegen mit ihren Gesichtern eher nicht von der Mode ablenken dürfen, sollen sie bei "Victoria's Secret"-Show auf dem Laufsteg feiern. Bei Adriana Lima klappt das gut, wie man sieht.
Mutter der Drachen? Die Wäsche, die die Schwedin Elsa Hosk hier präsentiert, ist eindeutig von China inspiriert. Obwohl, wenn man Drachen und Schuhe weglässt, ist es wohl einfach blaue Spitzenunterwäsche.
Victoria legt Wert auf ihre Musik: Die kommt hier nicht vom Band, sondern wird live gespielt. Neben The Weeknd traten Ed Sheeran, Taylor Swift, Ariana Grande, Bruno Mars – und natürlich Lady Gaga auf.
Jasmine Tookes hat den verführerischen Schulterblick geübt. Da verzichten wir sogar auf das Zeigen des berühmten, mit Edelsteinen besetzten "Fantasie Bras" – ob das Sinn und Zweck der Sache war, Victoria?
Muss das Spaß machen, ein Model zu sein! Die Südafrikerin Maria Borges scheint sich jedenfalls über ihren pompösen Federschmuck zu freuen.
Irina Shayk stahl der Wäsche auch die Show: Die Freundin von Bradley Cooper ist anscheinend schwanger! (Was wir weniger aus dem Mini-Bauch schließen, als vielmehr aus der Tatsache, dass die Models vor der Show tagelang trainieren statt zu essen, damit genau so etwas eben nicht passiert. Also muss es Absicht gewesen sein)
Und hier noch ein gestiefelter Engel: Läuft wieder wie am Schnürchen für Alessandra Ambrosio.
Zum Abschluss noch ein Kleid, das jedem Wäscheliebhaber zu züchtig sein dürfte und ein Rock, der jedem Oktoberfestbesucher die Kinnlade runterfallen lassen würde: Lady Gaga und Stella Maxwell! Danke, Engel, schön war's!