Felix Sturm

Profiboxer Felix Sturm hat den gegen ihn erhobenen Vorwurf der massenhaften Steuerhinterziehung in Teilen zurückgewiesen.

Weil er Steuern in Millionenhöhe hinterzogen und gedopt haben soll, steht Profiboxer Felix Sturm seit Montag in Köln vor Gericht.

Der frühere Profibox-Weltmeister Felix Sturm bleibt weiter in Untersuchungshaft. Das Landgericht Köln hob am Dienstag einen Verschonungsbeschluss des Amtsgerichts Köln auf. Dieses hatte eine Kaution von einer Million Euro festgelegt.

Die ersten Gerüchte hat die Staatsanwaltschaft Köln nun bestätigt: Ex-Boxweltmeister Felix Sturm ist am Sonntag wegen Steuerhinterziehung verhaftet worden.

Wie die Polizei bestätigt, ist der ehemalige Box-Weltmeister Felix Sturm in Köln festgenommen worden. Den Grund für die Festnahme wollten die Beamten zunächst nicht erklären. 

Die Kölner Staatsanwaltschaft setzt das Ermittlungsverfahren wegen Dopings gegen den früheren Boxweltmeister Felix Sturm fort.

Felix Sturm gibt seinen WM-Gürtel zurück. In der nächste Woche wird die B-Probe seines Doping-Tests geöffnet. Welche Strafen kommen auf den Boxer zu? Trotz allem will er zurück ...

Doping-Verdacht gegen Felix-Sturm. Der Boxweltmeister wurde bei seinem letzten Kampf gegen den Russen Fjodor Tschudinow positiv getestet. Sturm gibt sich aber entrüstet.

Der Samstagabend vorm Fernseher mit der Familie ist tot. So heißt es zumindest immer. Also machten wir die Probe aufs Exempel. Unser Autor schaute die letzte Ausgabe von "Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell" mit Frau, Tochter und Mutter.