Rafinha

Sommerpause bedeutet heiße Transferphase: In der Bundesliga startet die Wechselzeit am 1. Juli, doch schon vorher gibt es jede Menge Gerüchte. In unserem Transferticker halten wir Sie über Spekulationen und vollzogene Transfers in der Bundesliga auf dem Laufenden. Auch über Wechsel von internationalen Spitzenspielern informieren wir sie in unserem Transfergerüchte-Ticker.

Die Personalie Mats Hummels überstrahlt vieles. Verlässt der ehemalige Nationalspieler nun den FC Bayern? Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat noch einiges vor. Derweil scheint ein Superstar nicht nach München zu wechseln.

Der Umbruch beim FC Bayern geht weiter. Nach Ribéry, Robben und Rafinha geht auch James Rodríguez. Der Rekordmeister verpflichtet den Spieler mit dem "besten linken Fuß" nicht fest von Real Madrid.

Wieder Meister! Der FC Bayern zelebriert den perfekten Abschied für Arjen Robben und Frank Ribéry. Die zwei Vereinslegenden jubeln am emotionalen Tag mit der Schale noch einmal als Torschützen. Trainer Kovac wird gefeiert - und glaubt an seine Münchner Zukunft.

Bayern München hat im Herzschlagfinale der Bundesliga die Nerven bewahrt und schwebt völlig losgelöst im siebten Meisterhimmel. Der Rekordchampion setzte sich beim Showdown um die Schale verdient 5:1 (1:0) gegen ein schwaches Eintracht Frankfurt durch und sicherte sich damit zum 29. Mal den Titel - zum siebten Mal in Serie und erstmals in der Allianz Arena. 

Acht Jahre hat er für den FC Bayern München gespielt, als er ein letztes Mal vor die Presse tritt, übermannen ihn seine Gefühle: Der Brasilianer Rafinha verabschiedet sich tränenreich vom Rekordmeister.

Rafinha stand beim FC Bayern München nie in der vordersten Reihe, weder medial, noch in Sachen Startaufstellung. Rafinha aber stand acht Jahre im Kader des Rekordmeisters. Der Abschied fällt dementsprechend emotional aus.

Der FC Bayern bastelt an seinem Kader für die kommende Saison. Drei neue Spieler haben die Münchner sich bereits gekauft, weitere Stars sollen folgen. Nach einer "Übergangssaison" will der deutsche Rekordmeister ab dem nächsten Jahr wieder um die Champions League spielen.

An dem Punkt, sich beim FC Bayern München nicht gebraucht zu fühlen, war Renato Sanches schonmal. Dann verlieh ihn der Rekordmeister für die Saison 2017/18 nach Wales. Ein dreiviertel Jahr nach seiner Rückkehr will Sanches erneut nur weg.

Der FC Bayern München hat daheim gegen Jürgen Klopps FC Liverpool durch ein 1:3 (1:1) den Einzug ins Viertelfinale der Champions League erstmals seit 2011 verpasst. Dass kein deutscher Vertreter unter den besten acht Mannschaften rangierte, kam zuletzt 2006 vor.

Der FC Bayern will im Sommer angreifen. Aber eine Schlüsselposition in der Mannschaft bleibt immer noch unbesetzt.

Der FC Bayern hat in der Bundesliga gegen Hertha BSC gewonnen und Tabellenführer Borussia Dortmund damit unter Druck gesetzt. Die Stimmung an der Säbener Straße könnte dennoch besser sein. Schuld daran ist Rafinha, der Trainer Niko Kovac öffentlich kritisiert.

Das Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League-Partie zwischen dem FC Liverpool und dem FC Bayern endet torlos. Es ging phasenweise Schlag auf Schlag. Am Ende holt eine stark verteidigende Bayern-Mannschaft ein 0:0. Im Rückspiel müssen die Münchner gewinnen, um weiterzukommen. Hier gibt's die Partie zum Nachlesen im Ticker.

Letzter Tag für die Bayern-Profis im Winter-Trainingslager in Doha. Während die Profis schwitzen, spricht der Sportdirektor. Aktuelle News zum FC Bayern.

Alle Jahre wieder bereiten sich die Bayern in Katar auf die zweite Saisonhälfte vor. 2019 wird speziell: Ein Teil der alten Garde geht auf die persönliche Zielgerade beim Rekordmeister. Der erstarkte Trainer Kovac sagt Borussia Dortmund einen "erbitterten Kampf" an.

Der personelle Umbruch des FC Bayern München nimmt weiter Formen an: Nach dem feststehenden Abschied Arjen Robbens kündigt mit Rafinha ein weiterer Routinier an, nur noch bis zum Saisonende das Trikot des Rekordmeisters zu tragen. Es soll einen Interessenten für den 33-jährigen Brasilianer geben.

FC Bayern dank Torjäger Ribéry wieder Zweiter - 3:0-Sieg in Frankfurt

Mit einem fragwürdigen Halloween-Kostüm löste Bayern-Star Rafinha Aufregung in den sozialen Netzwerken aus. Das besagte Outfit beinhaltete eine Bombenattrappe. Am Donnerstag entschuldigte er sich bei seinen Fans und stellte seine Intention klar.

Die jüngsten Verletzungen bringen Bayern-Coach Niko Kovac in die Bredouille: Vor den Münchenern liegt ein strammes Programm, der stark ausgedünnte Kader könnte sich dabei als Problem erweisen. Oder gibt es einen Plan B?

Rudi Völler hat Uli Hoeneß' "Geisteskrank"-Aussage mit Ironie gekontert. Der Sport-Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen zeigt sich dem Bayern-Präsidenten gegenüber sogar dankbar.

Bayer Leverkusens Karim Bellarabi kommt sein Brutalo-Foul gegen Bayerns Rafinha teuer zu stehen. Ganz solange aussetzen, wie es sich Bayern Präsident Uli Hoeneß wünschte, muss er zwar nicht - trotzdem wird der Bayer-Akteur mehrere Partien verpassen. Obendrein erwartet ihn eine Geldstrafe.

In München poltert Uli Hoeneß, in Wolfsburg brummt ein Schädel ganz besonders - und abseits der Bundesliga waren die Volltreffer des Wochenendes sogar noch viel spektakulärer. Unsere - wie immer nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des 3. Spieltags.

Einem Bericht zufolge soll sich Leon Goretzka, Neuzugang beim FC Bayern München, am Montag beim Training verletzt haben. Demnach humpelte er mit einem bandagierten Fuß vom Platz. Für Trainer Niko Kovac wäre es nach mehreren verletzten Stars ein weiterer Rückschlag.

Ein böses Foul an Corentin Tolisso lässt Uli Hoeneß sofort rot sehen: Er bezeichnet das Fouk von Leverkusens Karim Bellarabi als "geisteskrank" und fordert der Spieler gehöre "für drei Monate gesperrt - und zwar für Dummheit". Das geht Fredi Bobic zu weit.

Der Bayern-Sieg gegen Leverkusen ist mit zwei verletzten Spielern teuer erkauft. Rotsünder Bellarabi erzürnt die Münchner. Bayer-Coach Herrlich muss ganz schnell eine Krise meistern.