Boxer Denny Heidrich wird bei "Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies" am Montagabend bei einem Dreier-Date von seinem Schwarm Sandy abserviert und überrascht dann mit einer völlig eigenen Version der Geschehnisse. Währenddessen liefert sich Gisele Oppermann einen heftigen Streit mit Neuankömmling Leonardo. Der Brasilianer bringt es fertig, häufiger zu weinen als Gisele.

null
Ort: null (null)
Datum: null
Eine Kritik

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

In der Politikwissenschaft wird schon länger darüber diskutiert, ob wir in einem postfaktischen Zeitalter leben. Der Brexit wird dafür gerne als Beispiel angeführt, oder der frühere US-Präsident Donald Trump, der eher auf Emotionen setzte und es mit Fakten nicht ganz so genau nahm. Auch zur Corona-Pandemie geistern eine Menge Halbwahrheiten und Fake-News durch das Internet und die sozialen Medien, die manche Menschen liebend gerne aufgreifen und weiterverbreiten.

Während die Wissenschaft sich trotzdem noch nicht ganz einig ist, ob unsere Gegenwart postfaktisch ist, gibt es keine zwei Meinungen dazu, dass in der vierten Folge von "Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies" am Montagabend auf RTL2 massiv Fake News verbreitet wurden. Verantwortlich dafür war Boxer Denny Heidrich, der nach seiner Rückkehr von einem Dreier-Date mit der von ihm verehrten Sandy und Männermodel Collins Egege den zurückgebliebenen Kandidatinnen und Kandidaten im "Garten Eden" eine sehr eigene Version der Geschehnisse erzählte.

"Adam sucht Eva": Dreier-Date endet bitter für Denny Heidrich

Aber fangen wir von vorne an. Schon in der letzten Woche hatte sich abgezeichnet, dass die beiden Alphamännchen Denny und Collins ein Auge auf Sandy geworfen hatten. Denny hatte Sandy sogar schon geküsst, die Sex-Therapeutin hatte ihn aber unmittelbar danach zurückgewiesen, da sie zunächst noch Collins kennenlernen wollte.

Wie es das Konzept einer echten Trash-Dating-Show verlangt, wurde in dem sich abzeichnenden Konflikt die maximale Eskalation herbeigeführt. Sandy wurde nämlich prompt mit den beiden Liebesrivalen in den "Siebten Himmel" geschickt, in den abgetrennten Strandbereich also, der eigentlich für romantische Zweier-Dates gedacht ist. Wer dabei das fünfte Rad am Wagen war, zeigte sich schnell. Nach dem gemeinsamen Essen zu Dritt kuschelte Sandy mit Collins im Whirlpool, während Denny am Strand saß und Steine zählte.

Nachdem er von Sandy abserviert wird, flirtet Denny wieder mit Paula

Wenig später schickte Sandy Denny dann kurzerhand zurück zu den anderen in den "Garten Eden", um die Nacht allein mit Collins zu verbringen. "Boxer Denny verliert durch flirttechnischen K.o.", kommentierte die Erzählerstimme aus dem Off süffisant. Doch der "Berlin: Tag und Nacht"-Darsteller verbreitete eine ganz andere Version der Geschichte.

"Sie hat sich für Collins entschieden. Auf meinen Wunsch", erzählt er nach seiner Rückkehr: "Wenn ich ihr das nicht abgenommen hätte, hätte sie sich für mich entschieden. Sie hat auch geweint." Wie edel von Denny. Nur leider stimmte nichts davon. Vielleicht wollte der Boxer mit seiner Story einfach nur seine ursprüngliche Eva Paula beeindrucken, die er eigentlich direkt nach der Ankunft auf der Liebesinsel abserviert hatte. Nun flirtete er aber wieder heftig mit der Brasilianerin. "Ich bleibe vorsichtig", sagte Paula: "Ich weiß, dass dieser Adam wie eine Biene ist, die alle Blumen küssen will." Zumindest an dieser Feststellung gibt es nichts zu rütteln.

Was sonst noch passierte, lässt sich relativ schnell zusammenfassen. Giuliana Farfalla teilte Jay mit, dass sie keine gemeinsame Zukunft haben und sie die Insel verlassen will. Einmal mehr wurden völlig unsinnige und alberne Spiele gespielt. Diesmal mussten die Kandidatinnen und Kandidaten unter anderem in einer Hüpfburg springen, sich mit klebrigem Sirup einreiben und dann in Watte wälzen. Außerdem küsste Gisele Oppermann die frühere "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Darstellerin Anna Juliana zärtlich am Lagerfeuer.

Heftiger Streit zwischen Gisele Oppermann und Neuankömmling Leonardo

Weniger nett war Gisele dann zu Neuankömmling Leonardo Xavier. Obwohl der 37-Jährige wie die Ex-GNTM-Kandidatin brasilianische Wurzeln hat, konnten sich beide überhaupt nicht ausstehen. Die Situation eskalierte völlig, als Fernando sich mit seinem nacktem Hintern auf Giseles Bett setzte - was in einer Show, in der alle nackt sind, ja durchaus mal passieren kann. "Das ist das Schlimmste, was du tun kannst! Dich mit deinem ekligen Männerarsch auf mein Bett setzen!", schimpfte Gisele: "Jetzt sind wir echt keine Freunde mehr! Das finde ich wirklich frech!"

Den Rest der Sendung beschimpften sich beide durchgehend. "Was bist du denn für ein Assi?", fragte Gisele. "Halt die Klappe!", antwortete Leonardo. "Ich finde ihre Zähne komisch", lästerte Leonardo bei Paula. Zwischendurch bereuten beide ihre Gemeinheiten und entschuldigten sich, dann beleidigten sie sich wieder und weinten mehrfach. Bei Leonardo flossen sogar noch ein bisschen häufiger die Tränen als bei Gisele, was schon etwas heißen will. Schließlich gilt die ehemalige Dschungelcamperin als die Dramaqueen schlechthin im deutschen Trash-TV.

Lesen Sie auch:

Auch wenn das alles grundsätzlich wieder recht unterhaltsam war, ist die Luft bei "Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies" nach der vierten Folge irgendwie raus. Die Liebeleien, die Streitereien und Eifersüchteleien, gefühlt hat man das alles schon gesehen. Dazu passt, dass die Quote der Nacktdating-Show laut "dwdl.de" zuletzt etwas schlechter war. Das sind Fakten, die selbst Denny Heidrich nicht wegdiskutieren kann.

Verwendete Quellen:

  • dwdl.de: "Adam sucht Eva" kann Aufwärtstrend nicht fortsetzen