Die zweite Folge von "Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies" beginnt mit einem ziemlich albernen Spiel und endet mit einer Überraschung beim "Jüngsten Gericht". Falko Ochsenknecht, der auf dem besten Weg zum Star der Staffel zu sein schien, muss gehen. Und sein bester Kumpel gleich mit.

null
Ort: null (null)
Datum: null
Eine Kritik
Diese Kritik stellt die Sicht des Autors dar. Hier finden Sie Informationen dazu, wie wir mit Meinungen in Texten umgehen.

"Aber scheiß drauf …", singt Jasmin in einem Motorboot sitzend in ein Megaphon, "… Malle ist nur einmal im Jahr", brüllt Sasha zurück. Er benutzt ebenfalls ein Megaphon. Der amtierende Mister Germany hängt an einem Parasailing-Gleitschirm und wird von dem Motorboot durch die Luft gezogen. Beide tragen Hühnerkostüme aus Gummi, Sasha hat zusätzlich noch einen Korb mit Plastikeiern vor den Bauch gebunden.

"Sasha hat sein erstes Ei ersungen", lobt die Erzählerstimme aus dem Off, denn es ist den beiden gelungen, die Textzeile zu vervollständigen und so die komplexe Aufgabenstellung zu bewältigen. Zartere Gemüter könnten vielleicht befürchten, dass es für die Kandidatinnen und Kandidaten von "Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies" schon demütigend genug sein könnte, in allen Lebenslagen völlig nackt gefilmt zu werden. Das Spiel "Dicke Eier" in der zweiten Folge der aktuellen Staffel des Nacktdating-Spektakels am Montagabend zeigt jedoch, was es bedeutet, wirklich gedemütigt zu werden.

Zum Glück ist die Sendung größtenteils mit abgehärteten Trash-TV-Veteranen besetzt, deren Menschenwürde kaum noch erschüttert werden kann. Um eine Entscheidung herbeizuführen, müssen die fliegenden Adams schließlich ihre Eier aus großer Höhe in auf dem Meer schwimmende Nester fallen lassen. Da Sasha nicht sonderlich zielsicher ist und im anderen Team Giuliana Farfalla das Spiel nach gefühlt acht Sekunden wegen akuter Seekrankheit abbrechen muss ("Ich kenne meinen Körper, ich muss kotzen"), gewinnen Normalo-Eva Lisa und der Boxer Denny Heidrich das Spiel.

"Adam sucht Eva": Denny Heidrich gewinnt Date mit Lisa

Der Preis ist ein Einzeldate für die beiden. Hier präsentiert sich Lisa nicht sonderlich bescheiden. Mit dem ihr eigentlich zugeteilten Adam Falko Ochsenknecht könne sie sich nicht so gut unterhalten, das habe "vielleicht auch ein bisschen mit Intelligenz zu tun", erklärt Lisa: "Ich bin ja auch nicht auf den Kopf gefallen. Ich habe das Gefühl, dass das manchmal Männer abschreckt, weil ich zu schlau wirke." Sie hatte in der ersten Folge übrigens auf die Frage, was es denn mit Adam und Eva so auf sich habe, mit "So krass hatte ich es nicht in der Schule" geantwortet.

Denny, gerade erst auf der Insel angekommen, scheint das nicht weiter zu stören. "Sie ist zwar eigentlich nicht mein Typ, aber ihre charakterlichen Eigenschaften haben mich extrem getriggert", erklärt er. Von seiner eigentlichen Eva wurde der Boxer und Reality-TV-Star, der an "Coras House of Love" teilnahm und kurzzeitig auch mit Cora Schumacher anbandelte, hingegen nicht so sehr getriggert: Die brasilianische Tänzerin Paula servierte er umgehend nach seinem Landgang ab.

Dafür hinterlässt er bei Lisa ordentlich Eindruck, sie scheint Schmetterlinge im Bauch zu haben. Allzu große Hoffnungen sollte sie sich aber nicht machen, schließlich kündigte Denny an, alle Evas abchecken zu wollen. Der Trailer für die nächste Woche lässt erahnen, dass er dies auch wirklich tut ..

"Berlin - Tag & Nacht"-Darsteller Falko Ochsenknecht rutscht in die Krise

Während sich hier ein Drama für die kommende Folge andeutet, wird ein anderes bereits real. Denn Falko Ochsenknecht, der "Ole ohne Kohle" aus "Berlin - Tag & Nacht", der in der vergangenen Woche mit seinen wilden Sprüchen noch auf dem Weg zum Staffelstar schien, rutscht in eine tiefe Krise. Statt flotte Sprüche über seine Flöte zu machen, spricht Falko über Mobbing in Kindheitstagen, fehlendes Selbstwertgefühl und den abwesenden Vater. Lustlos nimmt er an einer Koch-Challenge teil, bei einem Date mit der neuen Promi-Eva Anna Juliana Jaenner gibt er sich derart rüpelhaft, dass die ehemalige GZSZ-Schauspielerin danach mit den Tränen kämpft. "Ich muss erstmal ein paar Dinge mit mir selbst klären", sagt er und kündigt an, die Insel verlassen zu wollen.

Normalo-Adam Markus - Spitzname Koki - versucht alles, um Falko zum Bleiben zu überreden. Schließlich verbindet die beiden seit der ersten Minute auf der Insel eine echte Bromance. Doch als am Ende das "Jüngste Gericht" tagt, schicken die Evas Falko einstimmig nach Hause. Und völlig überraschend Koki gleich hinterher. Der fällt tatsächlich aus allen Wolken, wohl kein anderer Kandidat wirkte derart motiviert und ambitioniert wie der Muskelmann.

"Ich bin auf jeden Fall menschlich enttäuscht", sagt er zum Abschied. Warum die Evas ihn rausgewählt haben, wird nicht klar. Aber sie scheinen ihre Entscheidung sofort zu bereuen, sogar die eine oder andere Träne fließt. "Ich habe die falsche Entscheidung getroffen. Es tut mir leid", sagt Giuliana Farfalla. Auch Gisele Oppermann wirkt betroffen. Es gibt sie also doch, die Situationen, die auch echte Trash-TV-Veteranen erschüttern.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier