Meret Becker und Mark Waschke sind die neuen "Tatort"-Stars der ARD. Ab Herbst 2014 jagt das Ermittlerduo Mörder und Kriminelle in Berlin. Nun hat der Sender erste Details verraten.

Im Oktober dreht der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) den ersten "Tatort"-Film mit dem neuen Berliner Ermittlerduo. Meret Becker spielt Hauptkommissarin Nina Rothe, die gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen im Stadtteil Wedding lebt. Mark Waschke übernimmt die Rolle von Hauptkommissar Robert Karow, einem ehemaligen Jurastudenten aus Pankow.

rbb-Intendantin Dagmar Reim sagte in einer Pressemitteilung: "Meret Becker und Mark Waschke als Ermittler-Duo sind eine Idealbesetzung. Beide gehören zu den besten Film- und Theaterdarstellern ihrer Generation, viele Auszeichnungen belegen ihr außergewöhnliches Können."

Im neuen Tatort solle die Stadt Berlin verstärkt in den Fokus des Geschehens gezogen werden. Reim kündigte "ein Trio criminale" an, "das Geschichten mit Ecken und Kanten garantiert, hauptstädtisch und kiezig zugleich ist". rbb-Filmchefin Cooky Ziesche erklärte: "Wir werden die Stadt als Alleinstellungsmerkmal nutzen." Auch die Darsteller zeigten sich von dem neuen Konzept überzeugt. "Die Rolle hat viel mit der Stadt zu tun, die ich sehr liebe", sagte Meret Becker am Donnerstag bei der Vorstellung des neuen Ermittler-Duos im Soho-Haus in Berlin.

Drehbuchautor Stefan Kolditz wollte sich nicht näher zum Inhalt der ersten Folge äußern. Nur so viel steht fest: "Wir möchten Dinge machen, die andere noch nicht gemacht haben."

Der erste Fall mit Becker und Waschke kommt 2015 ins Fernsehen. Das Berliner Vorgängerteam mit Dominic Raacke und Boris Aljinovic hatte sich vor wenigen Wochen nach 13 "Tatort"-Jahren vom Publikum verabschiedet. Aljinovic wird im November 2014 noch einmal als Kriminalhauptkommissar Felix Stark im Fernsehen zu sehen sein. (kom)