Neuer Lifestyle, neuer Look - zum Start der achten Staffel ihrer Reality-Show überraschen Manu und Konny mit deutlich verändertem Äußeren. Doch das Reimannsche Lebensgefühl, für das die Fans die beiden lieben, ist das gleiche geblieben.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Eine Folge "Die Reimanns - ein außergewöhnliches Leben" ist wie ein Kurzurlaub von Pandemie-Nachrichten. Die Szenen auf der hawaiianischen Insel O'ahu wurden noch in einer anderen Ära gedreht, bevor COVID-19 unseren Alltag im Griff hatte. Sie wirken, um mit Konnys Worten zu sprechen, "ein bisschen wie im Paradies".

Die Instagram-Follower der beiden dürften bereits im Bilde gewesen sein: Die Reimanns haben deutlich abgenommen! Manu ist 16 Kilo leichter, Konny wiegt 15 Kilo weniger, nachdem sie nur drei Monate zuvor beschlossen hatten: "Jetzt ist Schluss!"

Konny habe sich nicht mehr wohlgefühlt in seiner Haut, erklärt er. Manu berichtet von einem regelrechten Schock-Moment, "als ich mir Fotos von unserer Tour in Neuseeland angeguckt hab. Ich bin über mich selbst erschrocken und hab gedacht, wie konnte ich das nur so schleifen lassen!"

Die Reimanns wollen Selbstversorger werden

Von neuen Herausforderungen lassen sich die beiden bekanntlich nicht abschrecken - das galt wohl auch fürs Abspecken! Konnys Strategie war: viel Arbeit, wenig Essen. Ist kein Spaß, aber effektiv.

Manu ging die Sache anders an: "Ich esse kein Fleisch mehr, auch keine Milchprodukte, nur ab und zu mal ein Stückchen Käse, und ich vermeide raffinierten Zucker, soweit ich kann. Das hat richtig was ausgemacht." Mehr Bewegung haben sich die Reimanns auch verordnet.

Was auf dem neuen Speiseplan steht, kommt zum Teil schon aus dem eigenen Garten. Nachdem Konny morgens von seiner Terrasse aus den Tag begrüßt hat ("Moin, Hawaii!"), braucht er nur ein paar Bananen zu ernten (teilweise sind das über 100 auf einen Schlag) und einen Abstecher zu Freddie Krüger zu machen.

So heißt der Hahn, der vor Kurzem gemeinsam mit sieben Hennen auf "Konny Island III" eingezogen ist. Sie versorgen Konny, der keine Supermarkt-Eier isst, nach Jahren endlich wieder mit Frühstückseiern. "Wir wollen uns demnächst komplett selbst versorgen", planen die Reimanns, zum Beispiel auch mit Gemüse.

Premiere für den "Goodbye Deutschland"-Auswanderer: Projekt Pool

Doch zunächst stehen für Heimwerker-König Konny noch andere Projekte auf dem Plan. Das hauseigene SPA mit Sauna, Dusche und Badewanne bekommt den letzten Schliff (Die Fugen passen millimetergenau!). Außerdem ist da noch die Wette, die er gegen seine Frau verloren hat: Manu wünscht sich einen Pool!

"Pool habe ich auch noch nicht gemacht, aber da fängt man einfach an, und dann wird man schon sehen", geht Konny das Bauvorhaben im Freestyle an.

Zeit und Augenmaß hat er, allerdings fehlt ihm wohl trotz ansehnlicher Handwerker-Ausrüstung noch ein entscheidendes Hilfsmittel: ein größerer Bagger! Ausleihen ist keine Option, denn: "Ich will Zeit haben. Die Idee kommt erst beim Bauen."

Vorher müssen Manu und Konny ihr Paradies wohl noch einmal verlassen. Tochter Janina plant mit ihrem Mann Coleman und Baby Charlie einen Umzug von Texas nach Portland. Da gibt es sicherlich auch für die Reimanns alle Hände voll zu tun.