Bei den Dreharbeiten zu "Der Bachelor" soll es richtig heiß hergegangen sein. Daniel Völz habe es sogar so bunt getrieben, dass der Sender RTL ihm angeblich ein Sexverbot aussprechen musste. Doch was ist eigentlich dran an diesem Gerücht?

"Daniel wollte so häufig Sex, dass RTL eingreifen musste! So früh und schnell kam es beim 'Bachelor' noch nie zu Intimitäten", genau das verriet ein Insider aus Produktionskreisen erst kürzlich dem "Ok!"-Magazin. Dass es in der Bachelor-Villa heiß hergeht, ist nichts Ungewöhnliches, aber so heiß?

Niemand Geringeres als Daniel Völz, der Bachelor höchstpersönlich, hat sich nun zu Wort gemeldet und erklärt, was es mit diesem Gerücht auf sich hat. In einem Interview mit dem Kölner "Express" stellte der Rosenkavalier klar: "Da hat keiner eingegriffen. Höchstens, um mal die Sektflasche zu wechseln. Was sich zwischen den Mädels und mir abgespielt hat, wird man sehen. Aber die Entscheidung blieb immer bei mir und den Kandidatinnen."

Sex spielt für den Bachelor eine wichtige Rolle

Nichtsdestotrotz lege der 32-Jährige großen Wert auf Sex. "Sagen wir es mal so: Sex gehört auch dazu, um Entscheidungen zu treffen, wie das zusammen weitergehen könnte", so Bachelor Daniel Völz. Ihm zufolge könne man dem Partner zwar vieles sagen, aber einiges eben nur zeigen. Im Mittelpunkt einer Beziehung sollte Sex allerdings nicht stehen.

Im Übrigen bezog mittlerweile auch RTL Stellung zu dem angeblichen Sexverbot: "Dass RTL eingreifen musste, kann schon mal gar nicht sein. Denn RTL sendet den Bachelor nur. Die Produktionsfirma, die die Dreharbeiten macht, ist Warner Bros.", so der TV-Sender laut "Express".© 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

"Der Bachelor 2018": Das große Finale - welche Lady hat gesiegt?

Die Jagd nach dem Bachelor ist beendet. Das Herz von Daniel Völz ist mit der letzten Rose vergeben. Unsere Bildergalerie verrät: Wer hielt bis zum Ende durch?