Von null auf 100 ins Rampenlicht: Kaum hat RTL die neue Bachelorette Alisa bekannt gegeben, wurde in den sozialen Medien losgelästert. Im Interview mit unserem Portal verrät die 27 Jahre alte Lehrerin, wie sie die ersten Tage als Bachelorette erlebt hat, wie ihre Kollegen darauf reagiert haben - und ob sie für Sex während der Show zu haben ist.

Alisa, seit Montag ist bekannt, dass du die neue Bachelorette bist. Dein Gesicht wurde überall in den Medien gezeigt. Wie hast du den ersten Tag im Rampenlicht erlebt?

Es war ein schöner Tag, meine Oma wurde 80 und wir haben ihren Geburtstag gefeiert. Natürlich habe ich auch in den Medien gestöbert, was über mich geschrieben wird. Dabei habe ich bemerkt, dass die Resonanz überwiegend positiv ist. Aber es gibt auch ein paar Leute, die nicht so nette Sachen schreiben.

Genau, in den sozialen Netzwerken wurde gleich fleißig gelästert, viele haben sogar Witze über dein Aussehen gerissen. Wie nah geht dir das?

Ich habe es gelesen und zur Kenntnis genommen. Natürlich finde ich das nicht schön, aber so wirklich nahe ist es mir nicht gegangen. Ich bin recht selbstbewusst und stehe über dem Ganzen. Das muss man auch mit einem zwinkernden Auge sehen. Ich weiß, worauf ich mich eingelassen habe. Das ist schließlich alles Geschmacksache. Ich kann nicht jedem gefallen.

Die neue Bachelorette ist Lehrerin. Auf Twitter hagelt es deswegen Spott.

Du bist Lehrerin. Wie haben deine Schüler darauf reagiert, dass du nun die Bachelorette bist?

Ich war seitdem nicht mehr in der Schule. Dafür habe ich ganz tolle Reaktionen von meinen Kollegen bekommen. Meine Seminarleiterin, die mich bisher betreut hat, hat mir geschrieben und ganz viel Glück gewünscht. Sie drückt mir die Daumen, dass ich den Traummann finde. Auch meine Seminarkollegen haben es mitbekommen. Sie freuen sich für mich und werden es auch anschauen – selbst würden sie es aber nicht machen. (lacht) Sie finden es lustig, mutig und unterstützen mich dabei.

Gab es hier schon den einen oder anderen Witz auf deine Kosten?

Ja, natürlich. Sie haben schon spekuliert, was danach kommt. Dass ich nicht mehr in die Schule kommen würde, sondern bei "Promi Shopping Queen", "Das perfekte Promi Dinner" oder im Dschungelcamp auftauchen werde.

Genau, du kannst den Lehrer-Beruf hinter dir lassen und wie Ex-Bachelor Paul Janke durch verschiedene TV-Formate tingeln …

Könnte ich machen - wenn ich Lust darauf habe. Aber das weiß ich jetzt noch nicht.

Ernsthaft? Lästerzunge Kader Loth findet Lehrerin Alisa zu dick.

Kannst du zum Beispiel tanzen?

Nein, nicht wirklich.

Dann fällt "Let’s Dance" schon mal flach. Anderes Thema: Du bist es als Lehrerin gewöhnt, mit pubertierenden Jugendlichen klarzukommen. 20 Männer auf einem Haufen können sich ähnlich verhalten. Hilft dir diese Erfahrung bei "Die Bachelorette"?

Das hilft mir schon ein bisschen. Als Lehrerin muss man auch vor fremden Menschen stehen, sich behaupten. Das ist eine ganz ähnliche Situation.

Die Show ist ja schon abgedreht. Verrätst du uns, wieso du dich vor den 20 Kandidaten behaupten musstest?

Nicht unbedingt behaupten. Aber wenn man vor 20 Männern steht, die alle groß sind und man selbst nur 1,63 Meter, ist es schon ein merkwürdiges Gefühl. Das hat man nicht alle Tage.

Im Vorfeld der Show wurden die Bilder der Kandidaten mit nacktem Oberkörper veröffentlicht. Manche haben schon einen beeindruckenden Körperbau. Wie hast du dich dabei gefühlt?

Gut. (lacht) Es war keiner dabei, bei dem ich mir dachte: Ne, der geht gar nicht.

Sie ist brünett, 27 Jahre alt, Lehrerin für die Fächer Deutsch, Mathe und Sport in Berlin und natürlich wirklich attraktiv, charmant und intelligent: Alisa macht sich ab Mittwoch in der RTL-Kuppelshow "Die Bachelorette" auf die Suche nach ihrem Traummann.

Warum suchst du gerade im TV nach der großen Liebe?

Weil es auf dem herkömmlichen Weg bisher nicht geklappt hat. Ich finde es außerdem gar nicht so ungewöhnlich. Heutzutage findet man auf Dating-Portalen oder in Apps seinen Partner. Warum nicht auch im Fernsehen? Ich habe mir gedacht: Da werden mir bestimmt ein paar nette Kerle vorgesetzt, die genau so verrückt sind wie ich und dabei mitmachen.

Du hast in einem Interview gesagt, dass du keine Männer magst, die "Urwald-Typen" sind, "die sich nicht waschen". Sind dir schon so viele von dieser Spezies untergekommen?

Also wortwörtlich habe ich das nicht gesagt. Aber ich habe gesagt, dass es ein absolutes No-Go ist, wenn Männer keinen Wert auf Hygiene legen. Körpergeruch, Mundgeruch, gelbe Zähne – das geht gar nicht.

Die besten Serien, Filme und Sport-Events auf einen Blick!

Wenn wir schon bei deinem Männergeschmack sind: Welcher Ex-Bachelor kommt deinem Idealtyp eines Mannes am ehesten entgegen?

Am ehesten würde mir Jan Kralitschka (Anm. d. Red.: "Der Bachelor" 2013) gefallen. Optisch sah er super aus. Auch vom Charakter her war er nicht zu überheblich. Er hatte Respekt vor den Frauen.

Dann zum Abschluss noch ein Ausblick auf die Staffel. Wie weit wirst du als "Bachelorette" bei den Männern gehen?

Bei mir ist definitiv Schluss, wenn es um Sex geht.

Alisa, vielen Dank für das Gespräch.

Die dritte Staffel "Die Bachelorette" startet am 8. Juli 2015 um 20:15 Uhr auf RTL mit einer Doppelfolge. 20 Kandidaten buhlen in der Show um das Herz von Junggesellin Alisa.