Wer lügt hat gute Chancen eine Rose zu bekommen: So erging es zumindest "Bachelorette"-Kandidat David (27). Der durfte zuerst eine romantische Nacht mit Noch-Single Jessica Paszka verbringen und erhielt anschließend eine feuerrote Blume für die nächste Liebesrunde – zum Ärger manch anderer.

In der letzten Kuppel-Folge von RTLs "Bachelorette" ging es – wie nicht anders zu erwarten war – mal wieder heiß her. Beim Badeausflug am Strand von Marbella buhlten acht Herren um das Herz von Jessica Paszka.

Alle Infos zur Kuppelshow "Die Bachelorette"

Während sich vor allem Arnold (24), Andre (28) und Domenico (34) in Zurückhaltung übten, nutzte der 31-jährige Sebastian jede Möglichkeit um sich im Rausch so viel nackter Haut an die Liebste aller Anwesenden heranzuschmeißen.

Im kühlen Nass ging der gebürtige Hannoveraner mit Jessica erst auf T(a)uchfühlung, um sie später zu sich aufs Handtuch zu zitieren und zu wärmen.

Niklas klagt sein Leid

Zu viel für Mit-Kandidat Niklas (28), der das "Bachelorette"-Format offenbar missverstanden hat. Der hatte zwar das Glück, mit der 27-Jährigen im Mini-Einzeldate über das Meer zu schippern – doch anstatt in guterzogener Gentleman-Manier alles zu geben, um Jessica von sich zu überzeugen, machte er es sich zur Aufgabe, auf hohem Niveau über sein Leid zu klagen.

"Gestern, das war nicht cool – drittes Gruppendate. Wir verstehen uns gut, alles ist aus meiner Sicht perfekt und wenn es nicht so wäre, dann würde ich auch fahren. Und dann schickst du mich jedes Mal nach Hause und das ärgert mich", lautete sein enttäuschtes Resümee.

Paszkas unterkühltes Fazit zum Gejammer: "Ich würde dir das sehr gerne erklären, warum das so ist, aber eigentlich bin ich dir keine Erklärung schuldig."

Einzeldate mit …

Zurück am Ufer schnappte sich das Playboy-Model 2017 dann Dauer-Flirter Sebastian und Rocker David und verbrachte mit den beiden ein gemütliches Picknick.

Nach nur wenigen Minuten schickte die Essenerin den vollbärtigen Sebastian allerdings zurück in die Villa und entführte den Musiker zu einem romantischen Einzeldate – inklusive Heli-Flug und Candlelight-Dinner.

Natürlich sprühten bei so viel sinnlicher Zweisamkeit nicht nur die Funken der Kerzen: Während sich David und Jessica bei tiefgründigen Gesprächen immer wieder innig in die Augen schauten und schließlich aneinander kuschelten, kam es zum leidenschaftlichen Kuss – und zu einem Geheimnis, das vor den Anderen zu bewahren ist.

David schweigt und genießt

Kleiner Rückblick: Nachdem Jessica Paszka bereits mit Kandidat Johannes einmal busselte, verriet er dieses pikante Geschehen einigen Konkurrenten, beichtete es schließlich "Der Bachelorette" und verspielte somit ihr Vertrauen – ein Fehler, den David offenbar nicht wiederholen will.

Zurück in der Männer-Villa log er seine Kumpels ohne zu Zögern an – und erklärte: "Der Moment wäre da gewesen. Wir haben gekuschelt und Händchen gehalten und sowas. Dann einfach loszuküssen ist was anderes. Das war irgendwie nicht meins."

Fünf Rosen für …

Eine Notlüge, die ihn offenbar weiterbrachte: Denn nicht nur Niklas, Sebastian, Johannes und Domenico durften sich über eine Rose freuen, sondern auch Jessicas zweiter Knutsch-Kumpane David.

In der nächsten Folge geht es für die fünf letzten "Bachelorette"-Anwärter dann zurück in die Heimat, wo Jessica die Eltern ihrer Auserwählten kennenlernen wird – und vielleicht wird dort mit dem ein oder anderen weitergeknutscht ...  © top.de