Nur noch zehn Männer sind im Wettstreit um die Bachelorette übrig. Und es wird gefährlich: Jessica Paszka will an ihre Grenzen gehen und sucht in wilden Abenteuern einen Mann, der ihr dabei zur Seite steht. Doch selbst die Herren können Jessica nicht vor Unfällen schützen.

Mehr Infos zu Jessica Paszka

Eines muss man der Bachelorette lassen: Mutig ist sie!

Obwohl vergangene Woche zwei Männer freiwillig auf eine Rose verzichtet haben, lässt die gelernte Bürokauffrau nicht locker und testet die Männer weiterhin auf ihr Durchhaltevermögen im Rennen um ihr Herz.

"Bachelorette" und die Wüstenhelden

Diese Woche will Jessica Paszka an ihre Grenzen gehen - zur Freude der Männer! Diese dürfen in coolen Buggys mitten durch die Wüste preschen.

Für Jessi ist das eine ziemlich große Überwindung, schließlich hatte sie drei Jahre zuvor beim Bachelor einen Unfall in einem ähnlichen Buggy.

Ob sie bei der Bewältigung des Traumas ihren Traumprinzen findet?

Angeblich hatten zwei Kandidaten ohne die Bachelorette Spaß.


Während die Jungs Wüstenhelden spielen und rasant über die Dünen brettern, ist Jessi etwas zurückhaltender. "Kippt das auch wirklich nicht um?", vergewissert sie sich nochmal.

Doch da ist es auch schon passiert - und der Buggy liegt quer auf dem Grund.

Ein Schock für die anderen, der Bachelorette ist aber nicht passiert. "Ich kann wohl doch nicht Auto fahren!", witzelt Jessi nur.

Michi und Basti gehen ohne Rose heim

Von den Männern sieht sich offenbar jeder an Jessis Seite. Zwei der Jungs muss sie aber nach Hause schicken.

Verzichten kann Jessi auf Michi und Bastian - sie bekommen in dieser Woche keine Rose.

Für die anderen acht Männer geht das Rennen um Jessis Herz weiter.

Immerhin hat die Bachelorette hohe Ansprüche: Sie sucht einen Mann, der "mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht, aber ein Kind im Herzen ist."

Diesem Ziel kommt sie mit jeder Woche einen Schritt näher.

Mehr Infos zu "Die Bachelorette"