Während der Dreharbeiten zu "Die Bachelorette" kam es zu einem Unfall: Kandidat Alex Hosse hat sich in der Villa der Kuppelshow verletzt - so schwer, dass sogar der Notarzt kommen musste.

Ein Insider aus dem Produktionsteam der RTL-Show "Die Bachelorette" verriet "InTouch" laut Vorabmeldung des Magazins: "Alex ist super unglücklich in Scherben von einem runtergefallenen Teller getreten."

"Super unglücklich" ist dabei aber wohl noch milde ausgedruckt, denn: "Ihm [Alex, Anm. d. Red.] wurde die komplette Sehne am großen Zeh durchtrennt und er hat irre stark geblutet", erklärte die Quelle weiter.

Sofort wurde ein Notarzt gerufen, der allerdings ziemlich lange brauchte. Ganze zwei Stunden dauerte es, bis er am Unfallort im spanischen Marbella ankam.

Michael eilt zu Hilfe

Doch im Notfall werden Konkurrenten zu Verbündeten: "Bachelorette"-Kandidat Michael Bauer versuchte die Blutung zu stillen, bis endlich Hilfe kam. Wie auf Bildern zu sehen ist, ging es für Alex anschließend erst einmal ins Krankenhaus.

Nach der Schock-Nachricht sind noch vier Fragen offen: Wie geht es Alex jetzt? Wie hat die Bachelorette auf den Unfall reagiert? Bekommt Alex vielleicht Mitleidspunkte von Jessica Paszka?

Und: Wird hinter den Kulissen etwa schon leidenschaftlich mit Geschirr geworfen - oder warum liegt in der Villa ein zerbrochener Teller auf dem Boden, den offenbar niemand sofort wegräumt? (mia)  © top.de