In der zweiten Folge der "Bachelorette" kommt es fast zum ersten Kuss. Doch Melissa Damilia reagiert ganz anders, als es ihr liebestoller Verehrer erwartet.

Eine Kritik
von Felix Reek

"Nicht küssen", "nicht küssen", sagt die Bachelorette und hält die Hände abwehrend vor sich. Ein Novum für die Datingshow von RTL. Ist es doch die Maxime, sich möglichst schnell näher zu kommen und echte Gefühle zu simulieren.

Aber ein bisschen Skandal zum Anschieben jeder Staffel muss sein. Im letzten Jahr war es ein Bachelor, der einen Passanten im Streit mit einem Schwan verdroschen haben soll. So etwas kann sich nicht einmal die Redaktion von RTL ausdenken.

Bei dieser "Bachelorette"-Staffel ist es ein Kandidat, der vor einigen Jahren verurteilt wurde, weil er eine Kundin in der Umkleidekabine seines Arbeitgebers filmte. Davon will der Sender vorher nichts gewusst haben; die "Bild" brauchte nur einige Tage, um die Information quoteneffektiv ans Licht der Öffentlichkeit zu zerren.

Genau jener Kandidat zeigt in Folge zwei der "Bachelorette", dass er seit diesem Vorfall offensichtlich nichts dazugelernt hat. Emre, der sich aufgrund von spärlichem Bartwuchs und einem Hut selbst zum "türkischen Johnny Depp" ernannt hat, scheint den Umgang mit Frauen von seinem Vorbild übernommen zu haben - aber eher vom späteren Johnny Depp.

Großopa, der Bienenschlächter

Die ersten Vorbereitungen zur Annäherung trifft er schon beim Frühstück. Eine Mischung aus rohen Eiern, Haferflocken und Petersilie soll es richten. Das hat schon einer seiner Vorfahren so gemacht, der ist immerhin 90 geworden und hatte beeindruckende Fähigkeiten: "Großopa hat so Bienen getötet in seiner Hand. Einfach so. Krass."

Emre legt beim ersten Gruppendate dementsprechend los wie von einer Horde Bienen gestochen. "Ich hab jetzt so Raupe, langsam wird's Schmetterling", gesteht er der Bachelorette.

Während die noch in ihrem Insektenführer nachschlägt, was das eigentlich heißen soll, setzt Emre bereits zum nächsten Übergriff an. Bei einer Umarmung küsst er sie auf den Hals. Sehr zur Irritation der anderen Männer. Was ihn bei der nächsten Gelegenheit nicht davon abhält, es noch einmal zu versuchen, nur diesmal zentraler.

Die Zurückweisung trägt Emre so gelassen wie die Bienen in Großopas Hand - er ist stinksauer und fordert: "Wenn ich was von der will, dann küss ich." Nein heißt bei ihm schließlich immer noch Ja - zumindest solange einen niemand mit der Handykamera in der Umkleidekabine erwischt.

Einer der "Bachelorette"-Kandidaten ist besinnungslos, aber nicht vor Liebe

Was nicht heißen soll, dass das verbliebene Männermaterial verlockender sei. Angelo rutscht bei der Wanderung durch einen griechischen Bergbach ab, zieht die Bachelorette mit sich und wird ohnmächtig. Er will sie aber zumindest nicht ungefragt küssen.

Einer der vielen Daniels diniert mit Melissa an einem "Disch" im Meer, ist aber durch seinen österreichischen Dialekt so schlecht zu verstehen, dass ihn RTL durchgängig untertitelt. "Bauer sucht Frau" lässt grüßen.

Florian will einfach gar nicht mit der Bachelorette reden. Er sieht gut aus, das muss reichen, und er hat einen Tipp parat: "Wenn ich an deiner Stelle wär, würde ich erstmal die Leute weiterlassen, die dir optisch gefallen."

Darunter fällt er offensichtlich nicht, Bachelorette Melissa Damilia schickt Florian ebenso nach Hause wie den wildküssenden türkischen Johnny Depp Emre und Alexander, der das Glück hatte, in der diesjährigen Staffel kaum im Bild zu sein.

Den größten "Einlauf", wie er es selbst nennt, bekommt aber Rouven. In der Nacht der Rosen will er der Bachelorette eine Blume ins Haar stecken und wird abgewiesen - die Frisur ist ihr wichtiger.

Bei einem seiner Konkurrenten spielt die Haartracht kurz darauf keine Rolle mehr, was Rouven in einem Akt größter Verzweiflung zu etwas veranlasst, was bei der "Bachelorette" sonst nie vorkommt: absolute Ehrlichkeit. Er sei eigentlich nur in der Sendung, weil er seine "Marke" pushen wolle, gesteht er. Da Melissa aber so "heiß" sei, mache er eine Ausnahme, man könne sich ja auch außerhalb der Show kennenlernen.

Eine schönere, weil ehrlichere Liebeserklärung hat bei der "Bachelorette" noch niemand bekommen. Weswegen Melissa Rouven direkt aussortiert. Zwar kennt jeder das Prinzip der Show, nur verraten soll es niemand.

Die Bachelorette ist ja schließlich auf der Suche nach der großen Liebe. Genauso wie im letzten Jahr auf "Love Island". Oder mit DSDS-Gewinner Pietro Lombardi. Und "Köln 50667"-Darsteller Richard Heinze.

Lesen Sie hier, welche "Bachelorette"-Kandidaten bereits rausgeflogen sind.

Alle Infos zur neuen Staffel finden Sie hier

Bildergalerie starten

"Die Bachelorette": Diese 20 Männer kämpf(t)en um Melissa Damilias Herz

An wen wird Melissa Damilia als diesjährige Bachelorette ihr Herz verschenken? Diese 20 Männer buhl(t)en seit dem 14. Oktober auf RTL um die Junggesellin, bekannt aus "Love Island". Wer noch im Rennen ist - und wer nicht.