"Bachelorette": Das sind die zwei Auserwählten für Nadines Finale.

Kommentare17

Der Wettkampf um die letzte Rose und das Herz der Bachelorette dauert nur noch eine Woche. Hier die Kandidaten, die noch im Rennen sind - oder es mal waren. © spot on news

Alexander (29), Personal Trainer aus Gammelby: "Familie geht über alles." Am Ende ist er auch der Eroberer von Nadines Herz - Alex bekommt die letzte Rose.
Daniel (27), Vertriebsingenieur aus Bad Saulgau: "Das Aussehen ist nun mal der Türöffner ..." Die Tür zu Nadines Herz schloss sich allerdings im Finale - er bekam nicht die letzte Rose.
Filip (24), Fitnesstrainer aus Hamburg: "Als Fitnesscoach ist das Vertrauen der Frauen gering, die Vorurteile sind groß." Das Vertrauen Nadines reichte immerhin bis zu den Dreamdates - danach war für Filip die Reise zu Ende.
Maxim (29), Ingenieur aus Hamburg: "Für eine Lady bin ich sehr gerne der Gentleman." Nach dem Homedate lässt Nadine ihn allerdings zuhause "sitzen".
Brian (27), Maler und Lackierer aus Sauerlach: "Für die Richtige muss man auch mal Umwege gehen." Der Weg nach Korfu ist für ihn letztendlich eine Sackgasse - in der letzten Nacht der Rosen auf der Insel erhält Brian keine weitere Schnittblume.
Chris (28), Automobilkaufmann aus Hanau: "Das wird mein allererstes Blind Date ..." Kurz vor den Homedates verabschiedet er sich selbst von der Show und erteilt Nadine einen Korb.
Jorgo (30), Masterabsolvent aus Mannheim: "Ich sehe das Leben als Schule." Das Fach "Bachelorette" hat er leider nicht bestanden - er fällt durch in der fünften Folge.
Dave (33), Gastronom aus Völklingen: "Klar lernt man als Barkeeper nette Frauen kennen. ABER ..." Kein Aber, Bachelorette Nadine lernt er nur bis Folge 5 kennen.
Eddy (27), Tanz- und Fitnesstrainer aus Neustadt: "Lebe jeden Tag als ob es dein letzter wäre!" Sein letzter Tag auf Korfu war in Folge 5 - dann bekam er keine Rose mehr.
Rafi (28), Personal Trainer aus Köln: "Reden kann jeder. Ich mache auch". Dementsprechend macht er sich auf den Heimweg, wegen zu großem Heimweh schon nach 4 Wochen.
Stefan (35), Steuerfachangestellter aus Hannover: "Ich weiß, was ich will. Und kenne das mit der Liebe ...". In der Tat - er wusste in Folge 4, dass es mit ihm und Nadine nichts werden würde und so verabschiedete er sich freiwillig von ihr.
Kevin (27), Versicherungskaufmann aus Norderstedt: "Ich bin nicht der Typ, der ständig auf Partys rumeiert." Von der Party in der Jungs-Villa lädt Nadine ihn dann auch aus - er bekommt keine Rose in Folge 4.
Sören (33), DJ aus Hamburg: "Für Dating-Apps bin ich zu altmodisch." Und für die Bachelorette zu vorlaut: sie schickt ihn nach Hause in Folge 3.
Dennis (25), Tourismuskaufmann aus Iffezheim: "Die Nächste soll die Richtige sein." Nadine war´s jedenfalls nicht. Trotz Einzeldate - oder gerade deshalb - darf er nun weiter nach der Richtigen suchen.
Jan (24), Bank-Mitarbeiter aus Saarbrücken: "Ich wünsche mir das Normale." Tja, das kann er spätestens nach Folge 2 wieder haben - der Paul-Janke-Verschnitt durfte nach Hause fahren.
Andi (28), KFZ-Sachbearbeiter aus Bielefeld: "Ich suche eine Frau mit Herz, Humor und Kinderwunsch." Dummerweise hatte die Bachelorette einen anderen Humor und überreicht ihm in Folge 2 keine Rose.
Manuel (38), Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie aus Frankfurt: "Ich habe ein Auge für Schönes." Aber Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters: Und Nadine warf kein Auge auf Manuel und ließ ihn rosenlos in Folge 2.
Kai (38), Karriere-Berater aus Dortmund: "Ich bin gekommen, um zu bleiben." Ein Motto das schon nach Folge 1 Geschichte ist - er ist raus!
Sascha (39), Werbefachmann aus Tönisvorst: "Ich glaube, die anderen Jungs haben Respekt vor meinem Alter." Scheinbar war auch der Respekt der Bachelorette nicht sonderlich groß: seine Flachwitze bescherten ihm das Aus in Folge 1.
Vadim (27), Export-Assistent aus Weinheim: "Ich weiß, wie es ist, wenn man nichts hat." Gut zu wissen, denn Chancen auf die letzte Rose hat er auch nicht mehr - er musste sich direkt nach dem Kennenlernen wieder verabschieden.
Neue Themen
Top Themen