Peinlicher Moment bei "Bares für Rares": Gerade wollte Horst Lichter über den Kitschfaktor eines Bildes lästern, als er von der Verkäuferin entsetzt angeschaut wurde.

Ups, da hatte Horst Lichter den Geschmack der Verkäuferin aber völlig falsch eingeschätzt. Iris Christians wollte bei "Bares für Rares" ein Engelchen-Bild mit üppigem Goldrahmen verkaufen, das der Moderator für ziemlich kitschig hielt.

Nicht so Frau Christians. Sogar ganz im Gegenteil: Sie liebte den Blumen pflückenden Engel, der Jahrzehnte lang im Haus ihrer Eltern gehangen hatte. Nur warum sollte er denn dann weg? Das verrät die Bildergalerie ...

Bildergalerie starten

"Kitschig", "romantisch" oder "lieblich"? Engelsgemälde überrascht bei "Bares für Rares"

Kurz vor Weihnachten flatterte bei Horst Lichter ein Engelchen herein. Ob das Gemälde nun "kitschig" oder "romantisch" ist, darüber konnte man streiten. Der Verkaufserlös indes sprach für sich.

(tsch)


Teaserbild: © ZDF