Wer ein glückliches Händchen hat, kann durch einen Trödelmarktfund reich werden - wie die neueste Ausgabe von "Bares für Rares" zeigte.

Mehr Infos zu "Bares für Rares" finden Sie hier

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, und bisher scheinen die Betrachter dieser Vase einfach keine Ahnung gehabt zu haben. Denn Horst Lichter war am Freitag bei "Bares für Rares" der Erste, der das Objekt nicht hässlich fand.

Detlev Kümmel schloss sich dieser Meinung an, und auch im Händlerraum war man sich einig: Die Vase ist ausgesprochen schön!

Gut für den Verkäufer, denn der hatte die Glaskunst einst auf dem Flohmarkt für wenig Geld erstanden und musste sich dafür von seinen Bekannten einen ziemlichen Shitstorm anhören. Jetzt wurde er endlich entschädigt - reichlich, wie die Bildergalerie zeigt ...

Bildergalerie starten

"Bares für Rares": Verkannter Flohmarktfund begeistert bei Horst Lichter

Horst Lichter gefiel, was er sah - ganz im Gegenteil zum persönlichen Umfeld des Verkäufers einer Glasvase. Die Händler ließen dafür auch ordentlich was springen.

(tsch)