"Bares für Rares": News, Bilder, Videos

Mehr als nur ein simpler alter Schlitten oder wirklich wertvoll? An einem uralten Gefährt fraß Horst Lichter bei "Bares für Rares" einen besonders großen Narren.

Eigentlich stand da nur ein unscheinbarer alter Holzstuhl bei "Bares für Rares". Doch Horst Lichter inspirierte das Sitzmöbel zu einem Rat für alle, die sich mit dem Thema Älterwerden beschäftigen.

Dieser "Riesen-Schinken" traf so gar nicht den Geschmack von Horst Lichter. Doch der "Bares für Rares"-Moderator musste sich eines Besseren belehren lassen.

Dieser "Riesen-Schinken" traf so gar nicht den Geschmack von Horst Lichter. Doch der "Bares für Rares"-Moderator musste sich eines Besseren belehren lassen.

Mit so einer Sensation hatte Horst Lichter nicht gerechnet, als er in seiner ZDF-Show "Bares für Rares" eine wirklich steinalte Weltkugel in Händen hielt.

So ein Ding sieht man nicht häufig bei "Bares für Rares": Timo und Johannes Bierwagen-Beelmann bringen einen alten Nadelspielautomat in die ZDF-Trödelshow, der allerdings beschädigt ist. Beim geschätzten Wert des Geräts staunen sie nicht schlecht.

Trödelexperte Horst Lichter war sehr beeindruckt von dem "Riesenteil". "Ein tolles Ding! Das sieht mächtig pompös aus." Und pompös war bei dieser Sockeluhr gleichbedeutend mit teuer, als Experte Detlev Kümmel die berühmten Hersteller des Stücks entdeckt hatte.

Ein seltenes Gemälde löste bei der ZDF-Trödelshow einen wahren Kampf im Händlerraum aus. Denn der Künstler war weltweit bekannt ...

Da fehlten Horst Lichter fast die Worte: Den Besteckkasten fand er zwar ausgesprochen schön, doch dass der Inhalt so viel wert war, hätte sich der "Bares für Rares"-Moderator niemals träumen lassen. Aber sehen Sie selbst - in der Bildergalerie ...

Das hatte Horst Lichter nach all den Jahren als Moderator der ZDF-Show "Bares für Rares" noch nie gesehen! Am Freitag bekam er ein Kunstwerk vorgesetzt, bei dem sogar sein Experte völlig begeistert war. Worum es sich dabei handelte, zeigt die Bildergalerie.

Horst Lichter weiß ja des Öfteren nicht genau, welche raren Objekte auf dem Expertentisch landen. Doch diesmal war der Verkaufsgegenstand so einzigartig, dass sogar die Händler ziemlich ratlos schienen ...

Mit einer Original-Jukebox der Firma Wurlitzer kam Stimmung auf bei "Bares für Rares". Musik-Liebhaber Horst Lichter schwofte zur Musik, und Händler Ludwig Hofmaier verwandelte den Händlerraum zur Tanzfläche. Dennoch taten sich die Verkäufer schwer, einen Abnehmer zu finden.

Es war ein Oldtimer für Kinder, und er war sehr selten. Doch dass die "Bares für Rares"-Händler sich dermaßen um ein Tretauto streiten würden, hätte selbst Horst Lichter nicht erwartet. Zwischen wem die Fetzen flogen und wer das Rennen machte, zeigt die Bildergalerie.

Horst Lichter, Liebhaber von Oldtimern und Motorrädern, konnte sein Glück kaum fassen, als eine echte Harley bei "Bares für Rares" vor ihm stand. Doch es war kein gewöhnliches Modell. Alles über das äußerst seltene Sammlerstück verrät die Bildergalerie ...

Diesmal bekam es Horst Lichter mit unerwartet hohem Besuch zu tun: Ein Gemälde sorgte gleich mehrfach für Überraschungen, auch wegen des Modells.

Platz ist in der kleinsten Hütte. In den heiligen Trödelhallen des ZDF, gelegen in Pulheim vor den Toren Kölns, ist sogar jede Menge Platz. Und platzte das ehemalige Walzwerk gefühlt aus allen Nähten, als ein Kandidat aus Niedenstein in Hessen ein Ölgemälde zur ZDF-Show "Bares für Rares" anschleppte, das mit opulent noch verniedlichend beschrieben ist.

Der Verkäufer des Werbeplakats erhoffte sich einen Preis von 60 bis 80 Euro. Dass seine alte Lithographie so viel mehr Wert war, hätte er nie gedacht.

Der Verkäufer des Werbeplakats erhoffte sich einen Preis von 60 bis 80 Euro. Dass seine alte Lithographie so viel mehr wert war, hätte er nie gedacht.

"Bares für Rares" läuft seit 2013 im TV. Hier erfahren Sie die Sendezeiten der Trödelshow mit Horst Lichter.

"Alles, was zum Spielen ist, alles, was verrückt ist": "Kindskopf" Horst Lichter kam am Mittwoch bei "Bares für Rares" voll auf seine Kosten.

"Alles, was zum Spielen ist, alles, was verrückt ist": "Kindskopf" Horst Lichter kam am Donnerstag bei "Bares für Rares" voll auf seine Kosten.

Ein ungewöhnliches Gefäß weckte bei "Bares für Rares" die Neugier von Horst Lichter. Was verbarg sich nur hinter der Rarität, die gar kein Kelch war?

Es sah aus wie ein Kelch, war aber kein Kelch: Am Dienstag weckte ein ungewöhnliches Gefäß bei "Bares für Rares" die Neugier von Horst Lichter. Was verbarg sich nur hinter der Rarität?

In deutschen Haushalten schlummert so mancher Schatz - und einer davon fand am Montag den Weg zu "Bares für Rares". Denn eine antike Wetterstation beglückte Horst Lichter und seine Händler gleichermaßen. Die griffen dafür sogar ganz tief in die Tasche, wie die Bildergalerie verrät ...

In deutschen Haushalten schlummert so mancher Schatz - und einer davon fand am Montag den Weg zu "Bares für Rares". Denn eine antike Wetterstation beglückte Horst Lichter und seine Händler gleichermaßen. Die griffen dafür sogar ganz tief in die Tasche, wie die Bildergalerie verrät ...

Bei Horst Lichter wird täglich Trödel zu Geld gemacht. Manchmal sogar zu einem kleinen Vermögen, wie dieses Video mit den 15 teuersten Raritäten aus der ZDF-Show "Bares für Rares" zeigt.

Horst Lichter konnte sich bei der stolzen Summe kaum zusammenreißen, die der Spielautomat mit den tanzenden Porzellanpuppen bei einer früheren Auktion wohl erzielt haben sollte. Doch nach der Expertise wurde schnell klar, dass der Preiswunsch der Verkäuferin nicht in Erfüllung gehen würde.

Horst Lichter konnte sich bei der stolzen Summe kaum zusammenreißen, die der Spielautomat mit den tanzenden Porzellanpuppen bei einer früheren Auktion wohl erzielt haben sollte. Doch nach der Expertise wurde schnell klar, dass der Preiswunsch der Verkäuferin nicht in Erfüllung gehen würde.

"Ich bin verliebt", offenbarte Walter Lehnertz. Eine Lampe hatte es dem "Bares für Rares"-Händler angetan. Doch Lehnertz hatte einen Nebenbuhler und die Situation eskalierte ...

"Ich bin verliebt", offenbarte Walter Lehnertz. Eine Lampe hatte es dem "Bares für Rares"-Händler angetan. Doch Lehnertz hatte einen Nebenbuhler und die Situation eskalierte ...

Flohmarktfreunde wissen es: Um zwischen allerlei Tand einen Volltreffer zu landen, braucht es das richtige Näschen. Wie wörtlich die Redewendung mitunter zu nehmen ist, demonstrierte am Mittwoch bei "Bares für Rares" eine Goldschmiedin aus dem Kreis Lippe in NRW. Sie hatte den Wert ihres Zufallsfundes buchstäblich "gerochen", wie sie einem verblüfften Horst Lichter in der ZDF-Trödelshow berichtete.

Flohmarktfreunde wissen es: Um zwischen allerlei Tand einen Volltreffer zu landen, braucht es das richtige Näschen. Eine Goldschmiedin aus NRW hatte den Wert ihres Zufallsfundes buchstäblich "gerochen", wie sie einem verblüfften Horst Lichter in der ZDF-Trödelshow berichtete.

Ein seltener Kicker-Tisch ließ bei den "Bares für Rares"-Händlern das Fußball-Fieber ausbrechen. Die Folge: Mal wieder ein erbitterter Händler-Wettstreit.

Ein seltener Kicker-Tisch ließ bei den "Bares für Rares"-Händlern das Fußball-Fieber ausbrechen. Die Folge: Mal wieder ein erbitterter Händler-Wettstreit.

Ein Medaillon mit Kriegermotiv schien die "Bares für Rares"-Händler zu einer regelrechten Bieterschlacht zu inspirieren. Jeder wagte diesmal mit einem Gebot die Attacke.

Ein Medaillon mit Kriegermotiv schien die "Bares für Rares"-Händler zu einer regelrechten Bieterschlacht zu inspirieren. Jeder wagte diesmal mit einem Gebot die Attacke.

Anfangs verlief die Trödel-Show am Freitag wie immer: Horst Lichter und sein Experte schauten sich bei "Bares für Rares" ein Objekt genauer an, das verkauft werden sollte. Doch im Händlerraum geschah etwas völlig Unerwartetes. Mehr dazu in der Bildergalerie.

"Das darf keiner wissen!", insistierte Horst Lichter in der Donnerstagsfolge von "Bares für Rares". Dass sein Geständnis nicht wie gewünscht zwischen ihm und der Verkäuferin eines Kaufmannsladens bleiben würde, war dem Fernseh-Profi natürlich klar.

Ein "Trommelwähler" sorgte bei "Bares für Rares" am Mittwoch für jede Menge Wirbel.

Oliver Petszokat will alten Plunder verkaufen. Klingt nach einem weiteren "Bares für Rares"-Klon. Doch die ARD setzt bei ihrer neuen Show zum Trödel-Hype auf Upcycling.

Keramik und Kunst können in Kombination eine teure Angelegenheit werden. Horst Lichter hatte schon so eine Ahnung, als er das gute Stück bei "Bares für Rares" in Händen hielt. Wie viele Scheine seine Händler auf den Tisch blättern würden, hätte er jedoch im Traum nicht gedacht.

Manche Raritäten kann sich Trödel-Fan Horst Lichter einfach nicht schönreden - wie die Porzellanfiguren, die er am Montag bei "Bares für Rares" zu Gesicht bekam. Nur der Experte Albert Maier wusste, welchen unglaublichen Wert sie hatten.

Auch nach vielen Jahren als Moderator von "Bares für Rares" entdeckt Horst Lichter immer wieder Kuriositäten, die er noch nie zuvor gesehen hat. Eine davon war ein Stuhl mit monströsen Hörnern. Doch was war das, und wo kam das her? Das zeigt die Bildergalerie.

"Ist das Hausmeister Krause?", erkundigte sich Walter Lehnertz bei "Bares für Rares" am Donnerstag. Fabian Kahl glaubte: "Das sind die neuen Händler." Drei lebensecht wirkende Schaufensterpuppen auf Hüfthöhe waren die Hingucker schlechthin bei "Bares für Rares" am Donnerstag.

Ein Kleidungsstück, wie es auch Königin Silvia von Schweden schon trug, sorgte bei "Bares für Rares" für Aufsehen - und ließ einen Händler in Erinnerungen schwelgen.

Bei Horst Lichter wird täglich Trödel zu Geld gemacht. Manchmal sogar zu einem kleinen Vermögen, wie dieses Video mit den 15 teuersten Raritäten aus der ZDF-Show "Bares für Rares" zeigt.

Ein Flohmarkt-Bummel kann sich lohnen, das zeigte sich wieder einmal bei "Bares für Rares". Am Dienstag erzielte ein echtes Schnäppchen einen unglaublichen Gewinn. Wie viel der Flohmarktfund von Herrn Schatz wert war, zeigt die Bildergalerie.

Eine Trödelshow, die zum Dauerbrenner geworden ist: "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter hat jetzt verraten, ob er der Sendung demnächst den Rücken kehren will.

Für einen Moment stockt Horst Lichter der Atem, als er diese seltene Porzellanfigur bei "Bares für Rares" erblickt. Denn die hatte eine spannende Geschichte zu erzählen, die sich teuer verkauften ließ.

Die "Bares für Rares"-Trödel-Woche im ZDF endete mit einem Riesenspaß für Horst Lichter: Ein kleiner Auto-Scooter eroberte das Herz von Moderator und Händlern und entfachte sogar ein hitziges Rennen um den roten Flitzer.