Kenn ich! Das war das Erste, was Horst Lichter beim Anblick des Kunstdruckes in den Sinn kam. Denn der Künstler war in der Tat kein Unbekannter ...

Normalerweise lauscht Horst Lichter ganz gespannt, was seine Experten über die "Bares für Rares"-Objekte zu berichten haben. Doch bei diesem Kunstwerk konnte ihm Detlev Kümmel nicht viel vormachen - das wusste der sogar selbst.

Hier war eindeutig Horst Lichter selbst der größte Experte, denn er war jahrelang mit dem Künstler befreundet.

Wie es dazu kam und wie teuer das Bild war, verrät die Bildergalerie:

Bildergalerie starten

Experte "könnte wirklich gehen": Horst Lichter trifft bei "Bares für Rares" alten Bekannten

Deutschlands größter Pop-Art-Künstler kam am Montag bei "Bares für Rares" auf den Tresen. Das eigentlich Verblüffende: Horst Lichter war mit Werner Berges befreundet.

(tsch)