Von Trödel und Tränen: Am Dienstag wurden einem "Bares für Rares"-Kandidaten die Augen feucht. Ein ungewöhnlicher Moment im Verkaufsraum der Show, der die abgebrühten Händler nicht kaltließ.

Die meisten Menschen, die zu Horst Lichter in die Trödel-Show kommen, sind froh, wenn sie ihre verstaubten Antiquitäten gewinnbringend an die Händler verkaufen können. Doch diesmal lief bei "Bares für Rares" alles anders.

Was mit einer ganz normalen, heiteren Expertise begann, endete mit Tränen. Hans-Gunter Walter aus Güstrow hatte ganz plötzlich mit Trennungsschmerz zu kämpfen. Wie es dazu kam und wie die Händler auf die außergewöhnliche Situation reagierten, verrät die Bildergalerie ...

Bildergalerie starten

"Bares für Rares": Verkäufer von seinen Gefühlen übermannt

Nicht nur die Händler waren gerührt: Ein geplanter Antiquitätenverkauf wurde bei "Bares für Rares" zur emotionalen Achterbahnfahrt.

(tsch)