Das Stöbern auf dem Dachboden kann sich für Verkäufer bezahlt machen, wie die Freitagsausgabe von "Bares für Rares" einmal mehr bewies.

So kannte Horst Lichter seinen Trödel-Experten Colmar Schulte-Goltz gar nicht: Mit glänzenden Augen sog er die Schönheit der beiden Kerzenständer in sich auf. Warum genau, war dem "Bares für Rares"-Moderator beim flüchtigen Blick auf die Trödelware nicht ganz klar. Aber das würde er gleich erfahren.

Denn laut Schulte-Goltz waren das "die schönsten Kerzenleuchter, die ich hier je hatte". Das sollte bei der Fülle an Raritäten in der ZDF-Show schon was heißen!

Warum die Halter sich als Schatz entpuppten, verrät die Bildergalerie:

(tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau