So schnell kann es gehen: Eigentlich hatte sich Bauer Emanuel darauf gefreut, die Hofwoche mit seinen drei auserwählten Bewerberinnen zu verbringen. Der Gnadenhofbesitzer musste jedoch erkennen, dass nicht nur seine Tiere Ansprüche stellen. Ehe er es sich versah, machten gleich zwei Frauen die Biege.

Mehr Infos zu "Bauer sucht Frau" 2020 finden Sie hier

"Da bin ich jetzt schon geschockt", entfuhr es Bauer Emanuel. Bewerberin Claudia kam ihm mit gepackten Koffern entgegen. Schon am Vorabend hatte die Autorin im Gespräch mit dem Besitzer eines Gnadenhofes darüber geklagt, wie unwohl sie sich in ihrem Gästezimmer fühle.

In einer Blitzputzaktion hatte der Bauer noch versucht, das Zimmer auf Vordermann zu bringen und Claudia zum Bleiben zu bewegen - doch es half alles nichts: Claudia war entschlossen zu gehen.

"Ich hatte wieder eine schlaflose Nacht, die Kälte hat mich etwas geplagt. Von daher hatte ich wieder Zeit nachzudenken und kam zu dem Schluss, dass das für mich keine Zukunft wäre", eröffnete sie Emanuel. Der gebürtige Schweizer war geknickt, hatte Claudia doch zu seinen Favoritinnen gehört.

Ireen oder Bianca - welche Dame passt zu Gnadenhofbesitzer Emanuel?

Doch lange trauerte der Bauer nicht, schließlich warteten noch immer zwei ebenfalls brünette, langhaarige Bewerberinnen darauf, ihn näher kennenzulernen. "Da jetzt Claudia abgereist ist, ist der Fokus wieder auf der Bianca", machte Emanuel seine Strategie klar.

Doch auch die haderte mittlerweile stark: Emanuel sei "ein Arbeitstier", hatte die Fahrlehrerin festgestellt. Zu dumm: Jeden Morgen steht der Bauer um 5 Uhr morgens auf und arbeitet bis spätabends auf seinem Gnadenhof: "Das ist ein Fass ohne Boden!", so Bianca ernüchtert.

Die harte Arbeit auf dem Hof machte ihr zu schaffen, wie Konkurrentin Ireen erfreut zur Kenntnis nahm. Die wiederum kam bestens klar: "Wo ist meine Wasserwaage?", neckte Emanuel die Hundeverhaltenstherapeutin, die er für ihr gutes Auge lobte. Sie: "Ich denke, er wird sich später auch noch nettere Kosenamen einfallen lassen."

Am Ende des Arbeitstages rief Bianca den Bauern zu sich und erklärte ihm, dass sie sich entschieden habe zu gehen. "Es passt einfach nicht für mich." Emanuel reagierte geknickt: "Für mich ist es aus dem Nichts gekommen."

Lachende Dritte ist nun Ireen. Aber ist sie auch wirklich die Frau, die Emanuels Herz erobern kann? In unserer Bildergalerie erfahren Sie mehr!

Bildergalerie starten

"Bauer sucht Frau International": "Arbeitstier" Emanuel vergrault seine Hofwochen-Besuche

Massenflucht vom Gnadenhof: In Österreich entpuppt sich Emanual als unglücklichster Bauer der "internationalen" Variante von "Bauer sucht Frau". Der Landwirt ist einfach zu arbeitswütig.

(tsch)