Während bei manchen Bauern die Hofwoche noch nicht einmal angefangen hat, zerbrach in Down Under der Traum von der internationalen Liebe gleich doppelt. In dieser Folge von "Bauer sucht Frau International" musste nicht nur Hühnerzüchterin Vivien Abschied von einem ihrer drei Herren nehmen: "Es springt für mich nicht der Funke über!", gestand ein Kandidat. Auch Imker Daniel im benachbarten Neuseeland bekam einen Korb: "Er hat nicht genug Schwung in der Hüfte! Es reicht einfach nicht!", erklärte eine der Frauen.

Mehr TV-Themen finden Sie hier

In Südafrika bei Farmer Gerhard wurde unterdessen gelästert: "Ich denke, er ist nicht abgeneigt. Außer er würde auf korpulentere Damen stehen", teilte Tierpsychologin Regina gegen Waldhornistin Birgit aus. Gar nicht nett! Die war allerdings auch nicht ganz unschuldig: Reginas Gespräch mit dem Farmer fand sie "ziemlich belanglos". "Es waren Fragen, wo ich die Antworten schon alle kannte."

"Bauer sucht Frau International": Popo-Abnahme in Ungarn

Wert auf die äußeren Werte legte Cowboy Reiner aus Ungarn. Vor der Entscheidung bat der nämlich Kandidatin Tanja zur Popo-Abnahme. Ein Horror für Alice Schwarzer und Co. Doch die Postzustellerin fand das sogar noch lustig. Hat sie den Po-Check bestanden?

Mit der Emanzipation nahm es auch Sigi in Namibia nicht so genau. "Die Freia ist zu allwissend. Die Edith passt sich an", erklärte er seiner Tochter. Doch wird er sich auch für Edith entscheiden? Alle Entwicklungen erfahren Sie in der Bildergalerie.