"Bauer sucht Frau": Was wurde aus den Kultkandidaten?

Kommentare47

Wer waren die Kult-Landwirte aus "Bauer sucht Frau"? Und was wurde aus ihnen? © teleschau - der mediendienst GmbH

Er war eine der bemerkenswertesten Erscheinungen der ersten "Bauer sucht Frau"-Staffel 2005: Hansi, der rüstige Hühnerwirt aus Hessen, sorgte mit Tanzleidenschaft, FKK-Faible und besonderer Zuwendung zum Federvieh für mächtig Aufsehen ...
Nachdem er in der Sendung vorgeführt hatte, wie er seine Hühner mit den Fingern sexuell stimuliert, nahm die Bewerberin Reißaus und Tierschützer gingen auf die Barrikaden. Hansi sah es positiv. "Man kennt mich immer noch von Hamburg bis München", bekannte er später stolz. Das ist ja auch was.
Mit dem weiblichen Geschlecht verfuhr Schweinebauer Jürgen aus Damendorf in Schleswig-Holstein in Staffel drei nicht annähernd so geschickt wie mit dem Mastvieh. "Etwas schlanker wär' schon schöner", brüskierte er eine seiner Bewerberinnen - die umgehend das Weite suchte.
Bauer Bruno fand in der dritten "Bauer sucht Frau"-Staffel mit Arzthelferin Anja die Frau fürs Leben. Das sympathische Bauernpaar schwang bereits für "Stepping Out" das Tanzbein. Und Ende 2016 hat's nach sieben Jahren Ehe dann auch endlich mit der Hochzeitsreise geklappt - RTL sei Dank.
Acht Songs brachte der singende Schäfer Heinrich ("Schatzi, ich schubs Dich heute ins Heu") inzwischen auf den Markt. Nur eine Frau, die ihm zuhört, hat er immer noch nicht. Dennoch zählt der Schafbauer aus Staffel vier zu den größten Stars der Sendung. 2015 gewann er folgerichtig den "Ballermann Award" in der Kategorie "Kultstatus".
Nicht nur die Gesangskarriere des Landwirts kam infolge seiner "Bauer sucht Frau"-Teilnahme ins Rollen. 2010 erschien sogar das Computerspiel "Schäfer Heinrichs Bauernhof Simulator". Ob es zumindest im virtuellen Zuhause des Schäfers eine Bäuerin gibt, ist der Redaktion leider nicht bekannt.
Eine Beziehung hatte Heinrich aber doch: Das Liebesglück mit der 19 Jahre jüngeren Sabrina hielt aber nur zehn Monate. Wegen mangelnder Kochkünste, wie der Schäfer hinterher zu Protokoll gab. Weil er keine Gefühle für sie entwickelt habe, beteuerte hingegen die Geschasste: "Er wollte auch nicht, dass ich ihn öffentlich küsse."
Mutet sich Schäfer Heinrich als Bauer und Unterhalter etwa zu viel zu, wie hier mit Micaela Schäfer beim "Promi-Frauentausch" auf RTL II? Anfang des Jahres machte er mit einem Zusammenbruch Schlagzeilen - er schlafe zu wenig. Jetzt will er erst mal ein bisschen kürzertreten.
120 Rinder, zehn Schweine, zehn Zwergponys und drei Hunde warf der Niedersachse Maik 2007 in die Liebeswaagschale. Der gemütliche Landwirt machte beim Publikum schwer Eindruck, hatte mit Bewerberin Sabine (Bild) dennoch kein Glück. Macht aber nichts ...
Maik heiratete 2008 die Helferin seines Hausarztes. "Als ich mich nach der Sendung in sie verguckte, spürte ich einen echten Liebeshunger", bekannte er gegenüber "Bild": "Judith ist meine Traumfrau."
In der fünften Staffel von "Bauer sucht Frau" lernten sich Willi und Karola kennen. Zusammen mit ihrer Tochter zog Karola auf den Hof des Ziegenwirts. Es folgten eine Traumhochzeit, Urlaube und zahlreiche Specials. Im Herbst 2016 dann die überraschende Nachricht: Das Paar hat sich getrennt.
In Staffel sechs wähnte sich Bauer Lämmes schon am Ziel seiner Träume: Hals über Kopf verliebte sich der fast zwei Meter große Schafzüchter in seine Hofwochenbekanntschaft, die tätowierte Moni. Was so vielversprechend begann, ging schon bald in die Brüche ...
Die Frau fürs Leben fand Lämmes, der eigentlich Martin heißt, dann ohne die Hilfe von Inka Bause. Im Sommer 2013 war die "Bauer sucht Frau"-Moderatorin trotzdem zur Stelle, als die Hochzeit von Lämmes und Anna (Bild) mit ukrainischen Bräuchen gefeiert wurde.
Schweinebauer Uwe und Iris, die in Staffel sieben zueinanderfanden, führen eine glückliche Beziehung. Nach wie vor auch gerne in der Öffentlichkeit ...
Unlängst kochten sie beim "Perfekten Promi-Dinner" auf Vox. Auch im Oster-Special von "Bauer sucht Frau" waren sie jetzt mit von der Partie: Sie laden Freunde zum "Schweinelotto" ein.
Ausgerechnet einer der aufgeräumtesten "Bauer sucht Frau"-Junggesellen überhaupt erlebte eine denkwürdige Pechsträhne mit - gelinde gesagt - recht schrägen Bewerberinnen. Hühnerbauer Jürgen aus Oberfranken zog in Staffel acht erst ein ernüchtertes Fazit - und kam wenig später aber doch unter die Haube ...
Tanja empfahl sich als Aushilfe bei der Eierlikörproduktion für höhere Aufgaben. Als die beiden 2014 heirateten, feierten Promis wie Verona Pooth, Birgit Schrowange, Jochen Bendel und Susan Sideropoulos mit.
Diesem alleinstehenden Landwirt verdanken die "Bauer sucht Frau"-Fans ein echtes kulinarisches Aha-Erlebnis: Hans-Georg aus dem Schwarzwald hat eine spezielle Frühstücksvorliebe: "Brockle". Was darunter wohl zu verstehen ist?
"Brockle" ist laut Hans-Georg in warmem Kakao aufgeweichtes Brot. Seine Herzensdame konnte der "herzliche Hobbybauer" mit dieser Delikatesse nicht für sich gewinnen. Der Frühstückseklat aus dem Jahr 2012 ging in die Geschichte der RTL-Show ein.
Er war der erste Teilnehmer bei "Bauer sucht Frau", für den der Sendungstitel eigentlich hätte geändert werden müssen: Pferdewirt Philipp suchte nämlich keine Frau fürs Leben, sondern einen Mann ...
Neue Themen
Top Themen