Ben Affleck ist Batman: Mit dem Oscar-Preisträger hat Warner Bros. nun eine Besetzung für den dunklen Superhelden gefunden. Nach Christian Bale ist Ben Affleck der achte Schauspieler, der in die Rolle des Comichelden schlüpft. Im Juli 2015 wird Affleck erstmals als Batman in den Kinos zu sehen sein - und zwar an der Seite von Superman in "Man of Steel 2".

Warner Bros. hat einen neuen Batman gefunden: Ben Affleck wird künftig die Rolle des Comic-Helden übernehmen. Nachdem Batman-Vorgänger Christian Bale öffentlich erklärt hatte, künftig nicht mehr im Fledermauskostüm vor die Kamera zu treten, wurde viel über seine Nachfolge spekuliert. Affleck wurde für den "Man of Steel 2" engagiert, in dem die beiden Superhelden im Juli 2015 wieder gemeinsam auf die Leinwand kommen werden, berichtet das Branchenblatt "Variety". Henry Cavill übernimmt darin erneut in die Rolle von Superman alias Clark Kent, auch Amy Adams, Diane Lane und Lawrence Fishburne aus "Man of Steel" sind gemeinsam mit Regisseur Zack Snyder wieder an Bord.

Ben Affleck ist der achte Hollywood-Schauspieler, der den Helden im Fledermauskostüm verkörpert. Zuvor spielten unter anderem Christian Bale, George Clooney und Michael Keaton die Rolle. Affleck habe das Talent, einen vielschichtigen und erfahrenen Kämpfer der zugleich Charme hat, darzustellen, sagte Snyder in einer Mitteilung.

"...und dann nehmen sie Ben Affleck"

Im Kurznachrichtendienst Twitter kommentierten viele Prominente die Rollenvergabe. Schauspieler Richard Dreyfuss witzelte darüber, dass er selbst für die Rolle vorgesehen gewesen sei. Er twitterte: "Du liest das Drehbuch, fühlst dich gut damit, fühlst dich souverän, und dann nehmen sie Ben Affleck." Der britische Schauspieler Robert Kazinsky schlug Afflecks besten Freund Matt Damon für die Rolle des Jokers vor. Und der US-Filmkritiker Stephen Whitty twitterte: "Oh bitte, warum besetzen wir nicht einfach J.Lo als Catwoman." Das würde dem Film "Torpedo-Schwung" verleihen. Affleck war 2002 bis 2004 mit Jennifer Lopez liiert.

Für seinen Politthriller "Argo" gewann Affleck im Februar 2013 den Oscar für die beste Regie. Doch trotzt seiner neuen Rolle als Batman wird er auch weiterhin hinter der Kamera als Regisseur tätig sein: die Vorbereitungen für sein neues Projekt "Live by Night" laufen bereits. (dpa/jwo)