"Biggest Loser" verblüffen sich selbst

Kommentare7

Halbfinale bei "Biggest Loser": Nach dem großen Umstyling erkennen sich die Kandidaten selbst kaum wieder. © teleschau - der mediendienst GmbH

Sechs Wochen sind vergangen, seit die verbliebenen "Biggest Loser" ihr Camp verließen. Haben sie daheim im Alltag hart an sich gearbeitet? Beim Wiedersehen waren die Coaches Mareike und Ramin durchweg überrascht. Leider nicht nur positiv - auch wenn einige Kandidaten nach dem Umstyling sich selbst kaum noch erkannten.
Bei der Rückkehr erlebte jeder Halbfinalist seinen besonderen Aha-Moment. Alfonso (49, im Foto rechts) traute sich, das Fußballshirt seines Lieblingsclubs Juventus Turin anzuziehen - es lag jahrelang ungenutzt im Schrank. Freund Supi (links) war begeistert: "Es passt! Wahnsinn!"
Seine Frau Melanie und die beiden Töchter erkannten David (32) bei der Rückkehr fast nicht wieder! David, der im Camp am meisten (über 35 Kilo) abgespeckt hatte, erlebte neue Lebensfreude: Mit Tochter Lilly im Spielparadies toben - vor acht Wochen noch undenkbar.
Auch Lukas (31), mit 160,5 Kilo gestartet, genießt neue Freiheiten und Möglichkeiten: "Ich kann mit Hannes Fußball spielen!" Der Sohn ist begeistert: "Ich bin stolz, dass Papa abgenommen hat!" Lukas suchte daheim Rat bei "Experten" - die Vorjahreskandidaten Ali und Norbert wohnen ganz in seiner Nähe.
Die temperamentvolle Italienerin Rosa (29) nahm im Camp 25 Kilo ab. Zuhause schnappte sie sich ihre Zwillinge zum Training - Jogging mit dem Kinderwagen! Auch sie erlebte ein "erstes Mal": Ihr Freund Angelo bereitete ihr ganz romantisch ein Bad vor. Das war jahrelang unmöglich gewesen: "Ich habe einfach nicht mehr in die Wanne gepasst!"
Anastasia (21) und ihr Verlobter Mikel kamen aus dem Knuddeln erstmal kaum raus. "Sie ist so wunderschön! Ich bin nur glücklich!" Das Gefühl nutzten beide gleich mal aus - und heirateten! "Ich konnte ein schönes Brautkleid tragen!" Mehr noch: Sie startete endlich ihren YouTube-Kanal. Und Papa Kevin ist auch wieder gesund. Läuft!
Jan (32), auch bekannt als Drag Queen "Ripley Myers", hat in der Geschichte von "Biggest Loser" am meisten Gewicht verloren. 2016 checkte er mit 200,6 Kilo in Andalusien ein und nahm bis zum Finale 97,4 Kilo ab! Er begleitete in Kärnten das traditionelle "Umstyling" der Halbfinalisten.
Make-up-Artisten und ein Stylist nahmen die Kandidaten in die Mangel und brachten ungeahnte Optiken zum Vorschein - beinahe nagelneue Menschen! "Du siehst rattenscharf aus!" lobte Jan Alexandra (links). "Ich bin megaglücklich, ich fühle mich wie ein Star!" frohlockte Rosa (Mitte).
Die Jungs, die selbsterklärten "drei Musketiere", raubten allen Beobachtern den Atem! "Fesch", urteilte Christine über Lukas (im Foto links), dem Mareike zujubelte "Er hat endlich einen Hals!" Alfonso (Mitte) gefiel sich im neuen Gewand "super!" und David (rechts) gestand: "Ich habe den Auftritt genossen!" Mareike: "Er sieht zehn Jahre jünger aus!"
Für Christine Theiss ist das Umstyling "immer ein Highlight". Zur Motivation gab es aber für alle ein mächtiges Geschenk: Die Halbfinalisten wurden mit einem lebensgroßen Foto-Dokument ihres Anfangsgewichtes konfrontiert. Eine heftige Erfahrung auch für Lukas: "Das ist erschreckend. Aber so werd ich nie mehr aussehen."
"Ach, du meine Güte!" Auch Anastasia war von ihrem Vorher-Bild schockiert. Sie hielt es zunächst sogar für ein "gemorphtes", im Computer mit Photoshop bearbeitetes Bild. Es war aber das Original! "Nee, da will ich nie wieder hin!"
Wenn David jetzt trainiert, pfeift er nicht mehr aus dem letzten Loch. Er bläst lieber - endlich wieder mit der nötigen Puste - den Dudelsack! Das Bild mit seinem Aussehen vor 14 Wochen brachte ihn ein wenig aus der Fassung. "Schlimm! Aber diesen David wird es nie mehr geben!"
Rosa "strahlt richtig", stellte Ramin fest. Ihren neuen Look fand sie "geil!" Und: "Ich habe seit Jahren kein kurzes Kleid mehr getragen." Es gibt neue Pläne. Ihr Freund Angelo versprach: Wenn Rosa gewinnt, heiraten wir!"
Alfonso war mal ein 165,3 Kilogramm schwerer Wonneproppen. Zum Halbfinale trat er fast 28 Kilo schlanker an und besser gelaunt denn je. Er macht Fitness, traut sich wieder in die Sauna, sitzt nicht mehr nur abgeschottet am PC, sondern geht raus und treibt Sport.
"Ach, du Scheiße!" entfuhr es Alex, als sie mit ihrem Vorher-Foto konfrontiert wurde. "Ich kann kaum glauben, dass das erst 14 Wochen her ist." Von der "alten Alex" ist nichts übrig. "Sie ist ein ganz neuer Mensch! Sensationell!" lobte Ramin. Aber: "Ich hab nix anderes erwartet. Die hat immer Gas gegeben."
Die Kandidaten begrüßten sich herzlich und bezogen Dreier-Zimmer-WGs in St. Veit an der Glan in Kärnten, Österreich. Vor der letzten Sporteinheit wurde jedoch verkündet: Der, der in den sechs Wochen daheim prozentual am wenigsten abgenommen hat, muss nach dem Wiegen gleich wieder gehen!
Ramin und Mareike riefen zum "Bestandsaufnahme-Training". In 15 Minuten galt es, auf einer Wiese so viele Runden wie möglich zu laufen. Rosa musste wegen Knieproblemen pausieren. Anastasia ging die meiste Zeit. Nicht nur Lukas war enttäuscht: "Anastasia war ne Mega-Favoritin. Aber die Kämpferin in ihr ist weg!"
Im Rathaus von St. Veit war die Waage aufgebaut. Ramin: "Jetzt ist der Moment der Wahrheit. Jetzt wird Tacheles geredet. Wer hat zu Hause wirklich was getan?" Die Gefühle waren gemischt. Nur Lukas sagte frei heraus: "Ich freu mich auf die Waage!" Anastasia dagegen war "sehr nervös."
Rosa (Bild links zeigt sie mit ihrem Einstiegsgewicht von 137,3 Kilo) bestieg mit 112,4 Kilogramm die Waage. Sie hätte, gestand sie, einen Trainer gebraucht für die "entscheidenden Arschtritte". Ihr Ergebnis enttäuschte sie - und alle anderen: nur minus 2,20 Kilogramm in sechs Wochen. "Sie hat das Potenzial nicht genutzt", war Mareike enttäuscht.
Lukas war selbstsicher. "Ich habe mir nix vorzuwerfen. Ich weiß, dass ich viel geackert habe. Wenn's nicht reicht, dann reicht's halt nicht." Der Mann kann sich einschätzen: 10,8 Kilo hat er in sechs Wochen auf 120,4 Kilo abgenommen. Aber sein Ziel ist noch nicht erreicht: Er trägt einen Anhänger mit der Gravur: "unter 100 Kilo"!
Neue Themen
Top Themen