(ncs/mac) - Kaum sind Kandidaten von "Bauer, ledig, sucht ..." (BLS) in die Hofwoche gestartet, kochen die Gefühle bereits hoch. Erste Küsse werden ausgetauscht und lassen vermuten, dass es auch in der achten Staffel schon bald das ein oder andere Traumpaar geben wird. Nicht jedoch für Casanova Ivo: Ihn verlässt das Liebesglück, noch bevor es richtig beginnt.

In St. Gallen knistert bereits die Luft: Hofdame Maria wird beim urigen Hansueli einziehen und eine Woche lang austesten, ob sie dem Leben als Bäuerin gewachsen ist. Mit Koffer und Kuchen bewaffnet eilte sie ihrem "Knuddelbärli" entgegen und kann ihre Gefühle für den humorvollen Kälbchenliebhaber kaum verbergen: Schon beim ersten Wiedersehen drückt Maria Hansueli einen Kuss auf den Mund. Den Bauern freut's, denn er hat sich schon ein wenig in seine Hofdame verliebt.

Im Kanton Jura kommt es derweil zu einer Premiere: Zum ersten Mal in der Geschichte von BLS laden zwei Bauern zwei Damen gleichzeitig auf ein und denselben Hof ein. Die Brüder Fabian und Stephan versuchen beide ihr Glück und haben dabei einen echten Experten an ihrer Seite: Der Vater hat ebenfalls durch eine Fernsehsendung seine grosse Liebe gefunden. Mit einem solchen Vorbild im Haus steigert sich die Vorfreude auf die Hofdamen ins Unermessliche. Während die ruhige Melanie sich von Stephans Herzlichkeit einlullen lässt, zeigt Chantal dem tapsigen Fabian, wer während der Hofwoche die Hosen anhaben wird.

Nicht so viel Glück mit den Frauen hat Casanova Ivo: Der Bauer hatte an der Stubete nur Augen für andere Frauen, nicht aber für seine Auserwählte Gabriela. Diese entschied sich deshalb dafür, die Hofwoche abzusagen und verpasst Ivo damit eine Quittung für seine Bündner Heissblütigkeit. Der Bauer nimmt es scheinbar gelassen: "Wenn sie deshalb nicht zur Hofwoche erscheint, hat das ohnehin keinen Sinn. Wenn sie jetzt schon eifersüchtig ist, hätte das zu nichts geführt."