(ncs/as) - Bauern sind fleissig, stämmig und hinterwäldlerisch? Von wegen! Jungbauer Noldi beweist bei "Bauer, ledig, sucht ...", dass er mit dem Klischee seiner Zunft nur wenig gemeinsam hat. Statt mit Heugabel und Traktor will er seine Hofdame Michèle mit nackter Haut und Bauchmuskeln beeindrucken.

Der offenherzige Noldi macht keinen Hehl daraus, dass er mit seinem Äusseren total zufrieden ist. Zur Freude, aber auch zum Leidwesen der zurückhaltenden Michèle. Denn die 22-Jährige wird innert weniger gemeinsamer Stunden gleich mehrmals mit viel nackter Haut und zweideutigen Angeboten konfrontiert.

Ob bei der morgendlichen Begrüssung am Bett oder beim Unkrautjäten im Garten: Wenn sich Noldi von seinem Leibli befreit, gibt es kein Halten mehr. Der Bauer meint zu wissen, wo seine gottgegebenen Stärken liegen. Während er versucht, seine Herzensdame mit Massagen zu locken, zählt diese zwar heimlich seine Bauchmuskeln. Doch das richtige Timing fehlt Noldi noch, denn von der schüchternen Michèle kassiert er einen Korb nach dem anderen. Dabei ist sie dem Jungbauern eigentlich gar nicht abgeneigt, wie ihr Fazit auf diese Anmachversuche beweist: "Er sieht ja schon gut aus. Aber ich traue mich trotzdem nicht, ihn direkt anzuschauen." Geht der 27-jährige Schönling etwa zu sehr in die Offensive?

Und schliesslich taucht auch noch Corinne auf dem Hof auf, die von Noldi an der Stubete eine Abfuhr einstecken musste. Bei einem gemeinsamen Badeausflug des Trios kommt es zu ersten Zweifeln und Eifersüchteleien unter den Dreien. Wie Michèle auf die Anwesenheit ihrer Konkurrentin reagiert und was Noldi zum Überraschungsbesuch sagt, erfahren Sie am Donnerstag um 20.15 Uhr auf 3+.