Christine Kaufmann ist tot

Die Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot. Die 72-Jährige ist in der Nacht zum 28. März 2017 gestorben. "Rosen-Resli" machte sie im Nachkriegsdeutschland zum Kinderstar, später machte Christine Kaufmann in Hollywood Schlagzeilen. Zuletzt hatte sich die Familie sehr besorgt über den Gesundheitszustand der erkrankten Künstlerin geäußert. Das Leben der Schauspielerin Christine Kaufmann in Bildern.

Die Theater- und Fernsehschauspielerin Christine Kaufmann ist tot. Die 72-Jährige litt seit längerer Zeit an Blutkrebs und lag zuletzt im künstlichen Koma.

Sie war ein Kinderstar, wurde in Hollywood gefeiert, später zur "schönsten Großmutter Deutschlands" ausgerufen: Christine Kaufmanns Leben hatte viele Facetten. Nun ist sie gestorben.

Große Trauer um Christine Kaufmann. Die Schauspielerin erliegt in der Nacht zu Dienstag ihrem Krebsleiden. Letztes Jahr erzählt sie uns im Interview noch, wie erfüllt ihr Leben ist.

Als Schauspielerin feierte sie auch Erfolge in Hollywood, gewann unter anderem einen Golden Globe. In dieser Galerie blicken wir auf die bewegte Karriere von Christine Kaufmann zurück.

Die Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot. Die 72-Jährige sei in der Nacht zum Dienstag gestorben, teilte ihr Management mit.

Christine Kaufmann liegt seit einigen Tagen im Koma, sie ist an Blutkrebs erkrankt. Ihre Familie kümmert sich liebevoll um die Schauspielerin.

Christine Kaufmanns Enkelin Dido Sargent wacht zusammen mit ihrer Familie am Krankenbett der Schauspielerin ("Stadt ohne Mitleid"). "Wir sprechen mit ihr. Ich bin sicher, sie spürt, dass wir da sind", sagte Sargent der "Bild"-Zeitung.

Weiter Sorge um Christine Kaufmann: Um die Schauspielerin, die sich laut Medienberichten im künstlichen Koma befinden soll, scheint es weiter nicht gut zu stehen. Eine Sprecherin bestätigte nun den schlechten Zustand, gab aber keine Details bekannt.