"Der Clown": Das machen Sven Martinek und Co. heute

Kommentare0

"Der Clown"-Star Sven Martinek feiert am 18. Februar seinen 55. Geburtstag. In den Neunzigern war die RTL-Serie über einen Batman im Clownskostüm, Kult. Was machen die Schauspieler Sven Martinek, Thomas Anzenhofer und Co. heute? © spot on news

Die Hauptdarsteller der RTL-Serie waren Sven Martinek und Diana Frank. In "Der Clown" kämpft Martineks Figur Max Zander als Kinderschreck verkleidet gegen das Verbrechen. Hier ist der gruselige Clown also mal einer von den Guten (wenn man von der Selbstjustiz absieht).
Sven Martinek 2018 auf einer Party in München. Der Schauspieler hat in vielen Produktionen mitgespielt, zuletzt auch in zwei Kinofilmen: "Vier gegen die Bank" (2016) und "Phantomschmerz" (2018). Auch privat war er umtriebig: Martinek hat sieben Kinder von sechs Frauen.
Diana Frank spielte in der Serie bis zum Schluss die Journalistin Claudia Diehl, die Max Zander bei seiner Verbrechensjagd zur Seite steht.
Auch im echten Leben waren Martinek und Frank zeitweilig ein Paar. Die Schauspielerin ist immer noch regelmäßig im Fernsehen zu sehen, zum Beispiel spielte sie 2008 bis 2009 die Rolle der Katja Brandner in "Verbotene Liebe".
Seitdem war Volkmar Kleinert im Cast von über 100 Film- und TV-Produktionen. Bis heute ist er noch oft auf Bildschirmen oder Leinwänden zu sehen, zuletzt in "Lara" von Jan-Ole Gerster oder "Boxhagener Platz" von Matti Geschonneck.
Thomas Anzenhofer (rechts) spielte Tobias "Dobbs" Steiger, Hubschrauberpilot und bester Freund von Max Zander.
Thomas Anzenhofer bei der Premiere des Kinofilms "Der Clown" (2004). Der Schauspieler ist nicht nur in Serien, Tatorten und am Theater zu sehen, sondern hat auch einen Krimi geschrieben.
Andreas Schmidt-Schaller mimte 27 Folgen lang BKA-Kommissar Führmann. Nachdem der "Clown" seine Tochter aus Gefangenschaft gerettet hatte, gab er seinen Dienst auf. Schmidt-Schaller übernahm in seiner Karriere noch einmal eine Rolle als Kommissar...
Von 2001 bis 2017 war er Chefermittler Hajo Trautzschke in der ZDF-Krimiserie "SOKO Leipzig". Zudem steht er auch auf der Theaterbühne, wie hier als Trollkönig in "Peer Gynt“ bei den 68. Bad Hersfelder Festspiele.
Der Schauspieler Max Müller war als Polizist Chris Bürling mit dabei - und verließ klammheimlich die Serie. Eine andere Polizistenrolle brachte dem gebürtigen Österreicher 2002 den großen Durchbruch.
Max Müller beim Filmfest München 2018. Müller wurde durch seine wiederkehrende Rolle als der gutmütige Kommissar Michi Mohr in der ZDF-Kultserie "Die Rosenheim-Cops" einem breiteren Publikum bekannt. Er ist zudem in kleineren TV-Rollen zu sehen und steht als ausgebildeter Opersänger auf der Bühne.