Noch mehr Conchita Wurst: Nach ihrem überraschenden ESC-Sieg Anfang Mai springt jetzt auch das "Lustige Taschenbuch" auf den Zug auf. "Conchita Duck" sorgt aber nicht bei allen Comic-Fans für Freude.

Conchita Wurst polarisiert, das wissen wir nicht erst seit ihrer ESC-Teilnahme. Auf der Facebook-Seite des "Lustigen Taschenbuchs" wird zu Ehren der Sängerin der "schicke Paradiesvogel Conchita Duck" vorgestellt.

Einige Fans der Seite stören sich aber an der bärtigen Ente. "Und muss man denen [den Kindern] unbedingt so eine unnatürliche Figur als Normal verkaufen??? Als Comicbuchverlag habt ihr auch eine gewisse Fürsorgepflicht", fragt ein Nutzer, nur um dann von einem anderen belehrt zu werden: "Dir ist vielleicht schon aufgefallen, dass in Disney-Comics ausschließlich unnatürliche Kunstfiguren auftreten. Sprechende Enten ohne Hose sind normal, aber singende Enten mit Bart nicht?"

Die Mehrzahl der Kommentare sind jedoch positiv. In Entenhausen wird "Conchita Duck" aber nicht auftauchen, es soll bei einem einmaligen Auftritt der Figur zu Ehren des ESC-Siegs der Dragqueen bleiben. So wie im Fall Wulff, als "Hundepräsident Wuff" einem gewissen "Quiekmann" auf die Mailbox bellte. (abi)