Celine Denefleh ist im deutschen Casting-TV kein unbekanntes Gesicht. Vor sechs Jahren trat sie mit ihren Gesangskünsten vor Dieter Bohlens "Deutschland sucht den Superstar"-Jury. Jetzt probiert sie es mit ihren Kurven bei "Curvy Supermodel". Was bisher niemand wusste: Die 23-Jährige hat eine schwere Herzkrankheit.

Schon mit 12 wurden bei Celine Herzrhythmusstörungen diagnostiziert, fortan lebt die Mannheimerin mit einem Defibrillator an ihrer Seite. Ein Schockgeber oder "Defi", wie das medizinische Gerät auch genannt wird, kann durch gezielte Stromstöße Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern beenden.

Angst als ständiger Begleiter

"Dadurch, dass der Defi arbeiten musste, also geschockt hat, bin ich ein richtiges Wrack geworden. Ich hab Probleme gehabt mich aufzuraffen. Ich hab mir nichts mehr zugetraut und bin nicht mehr in die Schule gegangen, weil ich Angst hatte, dass irgendwas passiert", erklärt Celine gegenüber "Bild". Umso erstaunlicher, dass sich die "Curvy Supermodel"-Kandidatin jetzt schon zum zweiten Mal dem Stress einer TV-Show aussetzt.

Sicherer Dienst "FreeMessage"

WEB.DE erweitert Apps um verschlüsselte Messenger‐Funktion.

Nach "DSDS" haben ihr alle gesagt, sie solle es mal mit Modeln probieren. Ihr einziges Hindernis: Durch die Medikamente nahm die Schönheit im Schnitt zwei Kilo pro Jahr zu. Ihre jetzigen Maße 100-82-108 wären für Heidi Klums "Germany's next Topmodel" wahrscheinlich zu viel. Bei "Curvy Supermodel" sieht das ganz anders aus. Hier sucht die Jury bestehend aus Angelina Kirsch, Harald Glööckler, Motsi Mabuse und Ted Linow nach Kandidaten mit genau solchen Maßen.

Celine Denefleh hat die Herausforderung der neuen Casting-Show angenommen. Rückblickend erzählt sie im Interview mit Bild: "Ich denke, dass ich heute nicht hier stehen würde, wenn ich die Krankheit nicht hätte. Ich wäre ein ganz anderer Mensch geworden. Ich weiß nicht, wie sich das entwickelt hätte. Das hat mich alles geprägt. Ich bin durch die Hölle gegangen. Aber aus diesem Grund bin ich, glaube ich, jemand, der so viel Energie und Kraft schöpfen kann." Und das ist genau die richtige Kämpfermentalität, um es bei einer Casting-Show richtig weit zu bringen. (spy)  © top.de