Deutscher Fernsehpreis 2017: Die Tops und Flops vom roten Teppich

Kommentare7

Beim Deutschen Fernsehpreis, der am 2. Februar in Düsseldorf verliehen wurde, zeigten sich die Promis in Sachen Style von ganz unterschiedlichen Seiten. © top.de

Trotz des schlichtes Schnitts versprüht das schwarz-silberne Kleid ordentlich Glamour: Schauspielerin Nadja Becker zeigte sich beim Deutschen Fernsehpreis absolut stilsicher.
Warum so bieder, Frau Kommissarin? "Tatort"-Ermittlerin Sabine Postel "versteckte" sich in einem bordeauxroten Wickelkleid.
Einfach entzückend! Luise Befort, bekannt aus der Erfolgsserie "Club der roten Bänder", erschien in einer langen eleganten Robe mit edlem folkloristischem Blumenprint.
Birgit Schrowange präsentierte sich auf dem roten Teppich mit einer floralen Textil-Keule. Durch die Blume gesagt: Weniger ist manchmal mehr.
Maja Synke von Hohenzollern zeigte sich im Zebra-Dress von ihrer ganz wilden Seite. Hingucker: Natürlich das Dekolleté.
Auf den ersten Blick grausam - aber der kubanische Catwalk-Trainer und Stylist Jorge Gonzalez darf sich so anziehen. Er muss sogar! In diesem Sinne: Glückwunsch zum Outfit!
Andrea Sawatzki versteht etwas von Farbenlehre: Rot und Blau bringen sich gegenseitig zum Leuchten. Das Kleid mit dem klassischen Schnitt passt einfach toll zu ihren Haaren!
"Tatort"-Ermittlerin Anna Schudt erschien in einem übergroßen Schottenrock - interessante Wahl ... Ob sie was drunter trägt?
Schick, elegant - mit einem Hauch von Märchen: Iris Berben weiß einfach, was auf dem roten Teppich Wirkung zeigt. Kein Wunder, schließlich ist die Schauspielerin dort quasi zu Hause.
Bei Moderatorin Laura Wontorra wirkt es so, als ob sich ihr Kleid nach von oben auflöst. Man ahnt zwar, wie das Design gemeint ist, aber irgendwie kommt das nicht so richtig rüber.
Thomas Gottschalk (hier mit Lars Eidinger) stand im Stau und verpasste deshalb das große Schaulaufen auf dem roten Teppich. Er schlich sich durch den Hintereingang hinein. Was sein Styling betrifft ist man von ihm eigentlich Gewagteres gewohnt. Das Glanz-Sakko ist - für seine Verhältnisse - ein bisschen langweilig.
Neue Themen
Top Themen