Fans der ARD-Serie "Verbotene Liebe" trauern: Dinah Schilffarth, auch bekannt als Dinah Pfaus-Schilffarth, ist tot. Die Schauspielerin, die in der beliebten TV-Show von 1996 bis 1998 Cleo Winter verkörperte, ist im Alter von 45 Jahren an Krebs gestorben.

Am vergangenen Montagabend verlor Dinah Schilffarth endgültig den Kampf gegen den Krebs, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Zuvor hatte die TV-Darstellerin die Krankheit bereits einmal besiegt.

Dinah Schilffarth: Krankheit holte sie wieder ein

Im Jahr 1997 erkrankte Dinah Schilffarth an Lymphdrüsenkrebs. Sie musste ihre Schauspielkarriere unterbrechen, wurde nach einer Chemotherapie jedoch wieder gesund. Rund 20 Jahre später, im Frühjahr 2018, dann die niederschmetternde Diagnose: Der Krebs war zurückgekehrt und hatte in der Lunge gestreut. Die letzten Monate verbrachte Dinah Schilffarth im Kreise ihrer Familie. Ihr Ehemann und einstiger "Verbotene Liebe"-Co-Star, Roland Pfaus, blieb bis zuletzt an ihrer Seite.

"Wir sind alle geschockt! Dabei hatten wir gehofft, es würde auch dieses Mal alles gut", erklärt Schilffarths Vater Walter auf Nachfrage der "Bild".

Der letzte Wunsch von Dinah Schilffarth

Zuletzt lebte Dinah Schilffarth mit ihrem Mann und den gemeinsamen 18-jährigen Zwillingssöhnen auf der Insel Rügen. Dort wollen die Hinterbliebenen der 45-Jährigen nun auch die letzte Ehre erweisen. "Sie ist im Privatleben wirklich richtig angekommen. Sie war sehr glücklich. Auf Rügen werden wir für sie einen Baum pflanzen – das war ihr letzter Wunsch", sagte ihr Vater.

Verwendete Quellen:

Bild: „Verbotene Liebe“-Star – Krebs-Tod mit 45  © 1&1 Mail & Media / CF

Teaserbild: © picture-alliance / dpa