Der Wendler will "Dschungelkönig" werden. Von uns bekommt er schon vorab den Titel "König der Dampfplauderer" verliehen. Der selbst ernannte Schlager-König kündigt an, im Dschungel keine Prüfung absolvieren zu wollen. Doch diese Aussage kann man getrost in die Kategorie "Große Klappe, nichts dahinter" einordnen.

Schon am kommenden Freitag beziehen die Kandidaten von "Ich bin ein Star – holt mich hier raus" ihr Lager im Dschungel. Die elfköpfige Truppe dürfte bereits nervös sein, schließlich warten zahlreiche Ekelprüfungen auf sie. Dann ist Teamwork gefragt. Je besser ein Kandidat bei einer Dschungelprüfung abschneidet, desto mehr bekommt die Truppe zu essen.

Nur einer stellt sich schon vor dem Einzug quer: der Wendler. "Sollte ich wirklich zu einer Dschungelprüfung gewählt werden, müssen sich die Bewohner auf einen harten Tag einstellen. Denn ich werde sie mit Sicherheit nicht absolvieren", sagt er zu "RTL". Er glaube ohnehin nicht, eine Dschungelprüfung machen zu müssen. Mit einer Extraportion Größenwahn schiebt er hinterher: "Dafür bin ich viel zu beliebt in Deutschland."

Wendler übte in einer Zoohandlung

Doch seine Aussagen sind nur Dampfgeplaudere. Vor wenigen Tagen übte der Wendler in einer Zoohandlung für mögliche Dschungelprüfungen. Er ließ sich eine große Spinne auf den Arm setzen, die über seinen Körper spazierte. Außerdem wühlte er in einem Kasten mit Mehlwürmern. Warum sollte sich ein Kandidat, der nicht vorhat eine Prüfung zu absolvieren, schon vor der Show mit den Krabbeltierchen auseinandersetzen?

Vor den Aufgaben im Dschungel scheint der Wendler also keine Angst zu haben. Mit seiner Aussage, bei keiner Prüfung antreten zu wollen, wollte er im Vorfeld nur ein wenig Extra-Aufmerksamkeit erreichen.

Im Dschungel muss er sich dennoch einer anderen, äußerst realen Gefahr stellen. Ex-Bachelor-Kandidatin Melanie Müller hat es auf den Schlager-König abgesehen. "Der Wendler ist ja eigentlich ein ganz Hübscher. Er ist zwar nicht ganz fit hier oben, aber ein Hübscher ist er schon", sagte sie zu "RTL". Bei dieser Aussage sollte dem Wendler Angst und Bange werden.