Gähnende Langeweile bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" - das kann nur bedeuten, dass die #ibes-Twitterer zur Hochform auflaufen. Die schönsten Ergüsse.

Dass so ziemlich alle das Dschungelcamp 2015 für das ödeste aller Zeiten halten, ist mittlerweile bekannt. Aber wie könnte es besser werden? So vielleicht:

Wenn man sonst nichts zu twittern hat, denkt man sich halt neue Spitznamen für Walter aus:

Apropos Walter. Weiterer Kommentar wohl überflüssig:

Wenigstens die Moderatoren können noch mit einer Überraschung aufwarten:

DAS wäre natürlich auch eine Lösung (wenn es doch nur die Echte wäre!):

Dadaistische Tweets haben schon so manchen gerettet:

Manche sind auch einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden:

Die übliche Verwirrung, weil man zwar anrufen konnte, aber keiner rausflog, durfte natürlich auch nicht fehlen. (Zur Beruhigung: Die Anrufe zählen einfach für heute. Ganz so verzweifelt ist RTL dann doch nicht.)

Logische Erklärung, warum keiner das Camp verlassen musste:

Und zum Abschluss ein herzzerreißender Abschied:

(Zusammengestellt von cze)