Marc Terenzi gewinnt das Dschungelcamp 2017 - das kommt so überraschend wie der Würgereiz bei einer Ekelprüfung. Es ist nur erfreulicher. Hanka Rackwitz landet im Finale auf dem zweiten Platz, Florian Wess wird Dritter.

Mehr Infos zu Mark Terenzi

Es war absehbar: Sänger Marc Terenzi ist neuer "Dschungelkönig". Sämtliche Votings und sogar die Promis der elften Staffel des Dschungelcamps selbst haben den Sieg des 38-Jährigen vorhergesehen.

Sein überwältigter Kommentar: "Wow". Seine Wortgewandtheit war es sicher nicht, die Marc Terenzi auf den Dschungelthron verholfen hat: Mit seinem feinsten Denglisch war er nicht immer gut zu verstehen, doch seine Taten sprachen für sich.

Hanka Rackwitz wird Zweite, Florian Wess Dritter

Terenzi kümmerte sich um seine Mitcamper, blieb selbst bei Hankas anstrengenden Ticks diplomatisch und gab in den Dschungelprüfungen alles.

Nur in seiner letzten Prüfung schwächelte er und ergatterte nur zwei von fünf Sternen. Er weigerte sich zum wiederholten Male, eine Krokodilvagina zu essen - sein kulinarischer Endgegner, quasi.

Florian Wess hingegen schaffte es im Finale, erstmals alle fünf Sterne bei der Prüfung abzuräumen - ein langersehntes Erfolgserlebnis! Vielleicht tröstet ihn das darüber hinweg, dass er nur Dritter wurde. Hanka Rackwitz landete samt ihrer Phobien und Zwängen auf dem zweiten Platz.

Damit blieb sich das Dschungelcamp auch in diesem Jahr treu: Im vergangenen Jahr war Menderes Bağci, davor Maren Gilzer und Melanie Müller König und Königinnen des Dschungels - es sind immer die besonnenen Kämpfernaturen, die am Ende gewinnen.

Mehr Infos und News zum Dschungelcamp 2017

Teaserbild: © RTL