Gina-Lisa Lohfink ist raus – das kommt überraschend. Stattdessen darf der unbeliebte "Honey" weiter im Dschungel verweilen und auch Thomas Häßler bleibt im Urwald. Vielleicht weil er an Tag 11 beinahe zum Hulk mutiert, als RTL die Luxusgegenstände sowie sämtliche Zigarettenrationen einkassiert.

Julia Wolfer
Eine Kolumne
von Julia Wolfer, Redakteurin Unterhaltung und stellvertr. CvD

Gina-Lisa Lohfink muss das Dschungelcamp verlassen - das kommt überraschend, eigentlich war eher mit dem Rauswurf Thomas Häßlers zu rechnen. Der wurde allerdings nach zehn Tagen absoluter Passivität an Tag 11 plötzlich zum Hulk. Zumindest zum Hulkchen.

Der Grund: Weil die Promis diverse Male gegen Camp-Regeln verstoßen hatten, kassierte RTL 15 Luxusgegenstände ein.

Traditionell darf jeder Promi zwei Luxusartikel mit in den Urwald nehmen, doch die mussten die verbliebenen acht Camper abgeben - bis auf eine: Hanka Rackwitz durfte ihre Frischhaltedose, ohne die sie weder auf die Toilette gehen noch sich die Zähne putzen kann, behalten.

Gina-Lisa Lohfink fliegt raus, wütender Häßler bleibt

Außerdem konfiszierte der Privatsender alle noch vorhandenen Zigaretten im Camp und strich die täglichen Nikotin-Rationen bis auf Weiteres.

Offenbar entscheiden die TV-Zuschauer eben von Tag zu Tag neu, für wen sie anrufen - und das Experiment "Ex-Fußballer auf Nikotinentzug" war nach dem ersten Aufblitzen des Häßler'schen Hulks wohl einfach zu verlockend.

"Wenn ich die nicht wiederkriege, dann reiße ich den ganzen RTL-Laden kurz und klein", motzte Häßler zum angedrohten Nikotin-Entzug. "In mir brodelt's ohne Ende, ich überlege, ob ich rausgehe. Ist doch Kindergarten hier."

Gina-Lisa Lohfink legte ihr Veto ein: "Nein Thomas, als Teamchef sage ich, du gehst nicht." - Wenig später war sie es selbst, die gehen musste.

Dschungelcamp 2017: RTL kassiert Luxusgegenstände ein

© RTL Television

+++EIL+++ "Honey" absolviert Dschungelprüfung +++EIL+++

Alle hassen Alexander "Honey" Keen – daran hat sich auch an Tag 11 im Dschungelcamp nichts geändert. Nachdem er tags zuvor die Dschungelprüfung verweigert hatte, ist es nur logisch und fair, dass ihn die Camper erneut nominieren.

Gemeinsam mit Marc Terenzi tritt er zur Dschungelprüfung "Unter Strom" an – und absolviert sie tatsächlich! In einem Känguru-Kostüm muss der Hate-Boy des Dschungelcamps einen Parcours durchlaufen. Mit dem Metallgeweih auf seinem Kopf darf er dabei nicht den heißen Draht über seinem Kopf berühren - sonst bekommt Marc einen Stromstoß und wird mit Ungeziefer überschüttet.

Die beiden machen ihre Sache gut, ergattern fünf Sterne fürs Team. Auf Rehabilitation darf "Honey" dennoch nicht hoffen: Bis auf Marc Terenzi und Gina-Lisa hält niemand mehr zu ihm. Und Letztere ist, wie gesagt, heute ausgeschieden.

Da kann man wohl von Glück reden, dass ausgerechnet der besonnene Camp-Liebling mit der Persona non grata zur Prüfung antreten musste. Wäre Hanka im Spiel gewesen - und hätte "Honey" auf dem heißen Stuhl die Stromstöße abbekommen - wäre der Fall womöglich vor dem Gerichtshof in Den Haag gelandet.

Dschungelcamp 2017: Gina-Lisa Lohfink ist raus!

© RTL Television

Mehr Infos und News zum Dschungelcamp 2017