Harte Strafe für die Raucher: Weil die Dschungelcamper gegen Regeln verstoßen haben, fällt die tägliche Zigaretten-Ration weg. Von den vier Qualmern trifft es Daniele Negroni besonders hart. Seine Nerven liegen blank.

Mehr News zum Dschungelcamp 2018

Als Daniele Negroni den anderen am Lagerfeuer die Nachricht vorliest, braucht er selbst einige Sekunden, um das Gelesene zu verstehen - und das ganze Ausmaß des Dramas zu erfassen.

"Stars! In den vergangenen Tagen habt ihr wiederholt Regelverstöße begangen", schreibt RTL an seine Promi-Camper. "Trotz mehrfacher Ermahnungen sind mache von euch barfuß durchs Camp gelaufen […] und Zigaretten wurden verschenkt. Daher erhalten die Raucher bis auf Weiteres keine Zigaretten."

Zigaretten-Verbot im Dschungelcamp - für den 22-Jährigen ist das zu viel.

"Die können doch nicht einfach 'ne Sucht stoppen"

"Wo sind wir denn hier gelandet?", zetert Daniele. "Das ist ein Grund für mich auszusteigen!"

Es macht noch einmal Klick zwischen seinen süchtigen Synapsen, dann dreht er richtig auf. "Das kann ich nicht, Alter, ich kann nicht auf Zigaretten verzichten, wenn ich eh' nichts hab. Die können doch nicht einfach 'ne Sucht stoppen!"

Natascha Ochsenknecht analysiert folgerichtig: "Das ist jetzt psychologisch, was hier passiert." Und Ansgar Brinkmann weiß: "Ne, eine Sucht ist kein Spaß."

"Das ist Körperverletzung!"

Doch der DSDS-Zweitplatzierte poltert unermüdlich weiter. Wie eine blauhaarige Version des Rumpelstilzchens hampelt der dünne Daniele wütend um die Feuerstelle und redet sich völlig in Rage.

"Vier Leute bestrafen und acht andere nicht. Das dürfen die nicht. Das ist Körperverletzung!"

Verzweifelter Blick in die Runde. Dramatische Musik setzt ein - Abblende.

Chance oder Schande – schafft er den Entzug?

Es hilft alles nichts. RTL bleibt hart - und es gibt auch keine Tankstelle in der Nähe, zu der Daniele heimlich laufen könnte.

Er wird ohne seine Zigaretten auskommen müssen - oder die magischen Worte "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" rufen, um das Camp vorzeitig zu verlassen. Aber ist es das wert?

Wer das Dschungelcamp in den vergangenen Jahren verfolgt hat, der weiß, dass der Nikotin-Entzug im Dschungelcamp seit jeher Methode hat. Für RTL ist es ein probates Mittel, die "Stars" ein wenig anzustacheln.

So gesehen sind die Kandidaten in doppelter Hinsicht selbst schuld: Sie haben nicht nur gegen Regeln verstoßen, die Gruppe war wohl einfach zu harmonisch. (zym / jwo)






  © top.de